Show simple item record

dc.contributor.author Hägele, Ulrich de_DE
dc.date.accessioned 2012-02-26 de_DE
dc.date.accessioned 2014-07-22T11:40:23Z
dc.date.available 2014-07-22T11:40:23Z
dc.date.issued 2012-02-26 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/54866
dc.description.abstract Das Thema in der Februar-Sendung von Micro-Europa ist das soziale Europa. Es geht um die Frage: Was soll das eigentlich sein das soziale Europa? Sind das die Menschen, die in sozialen Einrichtungen engagieren? Die Zivis oder die AuPair-Mädchen? Ist das unser Sozialstaat? Sind das auch soziale Netzwerke wie Facebook? Antworten auf diese Fragen geben zum Beispiel Studierende, die als AuPair und Zivi gearbeitet haben und der französische Diplomat und Autor Stéphane Hessel. - Zum AuPair nach Deutschland. Aygul Rakhimkulova kommt aus Russland und macht heute ihren Master in Tübingen. In Deutschland war sie aber vorher schon: als AuPair und beim Freiwilligen Sozialen Jahr. Wir haben sie im Studiogespräch gefragt, welche Erfahrungen sie mit FSJ und AuPair gemacht hat. - Bufdi statt Zivi. Wehrpflicht und Zivildienst sind im vergangenen Jahr weggefallen. Trotzdem brauchen viele Einrichtungen die Zivis. Als Ersatz gibt es jetzt den Bufdi  den Bundesfreiwilligendienst. Ob es sich lohnt nach der Schule erst mal ein Jahr als Bufdi zu arbeiten? Katharina Schulz hat nachgefragt. - ERASMUS. Keine Karriere ohne Auslandserfahrung? ERASMUS hilft hier Studenten weiter. Denn ERASMUS ist keine Elitenförderung, sondern soll möglichst vielen Studenten zu einem Auslandssemester verhelfen. Wie das Programm funktioniert, hat Luise Ritter beim ERASMUS-Hochschulkoordinator Thomas Lange erfragt. - Sozialsysteme in Europa. Bei soviel Schuldenkrise, Rettungsschirmen und Rating-Agenturen stellt sich die Frage: Wie sozial ist Europa eigentlich? Was verstehen wir unter dem Sozialstaat? Ein Vergleich der Modelle von Stavros Georgiou. - Euro-Rettung über Facebook. Krisen gemeinsam bewältigen: Das darf nicht nur in der Politik geschehen, sondern muss auch im Kleinen stattfinden. Wie wir mit Facebook den Euro retten könnten, zeigt Tanja-Maria Friedrich-Beerhalter in ihrer Glosse. - Stéphane Hessel. Wer kann in Europa noch Vertrauen stiften? Stéphane Hessels Biographie ist untrennbar mit den Wirrungen und Hoffnungen der vergangenen 70 Jahre verbunden. Der in Deutschland geborene Franzose war Mitglied der französischen Résistance und entging nur knapp dem Tod in deutschen Konzentrationslagern. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er als Mitglied der UN-Menschenrechtskommission 1946 an der Erarbeitung der Menschenrechtscharta beteiligt. Philipp Ziehm hat den 94jährigen in Tübingen getroffen und gefragt, wie er den momentanen Zustand von Europa beurteilt. de_DE
dc.format.extent 01:00:00 de_DE
dc.language de_DE de_DE
dc.publisher Universitätsbibliothek Tübingen de_DE
dc.title Soziales Europa de_DE
dc.type Ton de_DE
ubtrd.archiv.archivnr 31 de_DE
ubtrd.sendung.cdtracks 01 Johnny Cash One (2001) 02 Tori Amos Programmable Soda (2007) 03 The Rolling Stones Mona (Stereo-live-Aufnahme der BBC, Camden Theatre London, 19. März 1964) 04 Zero 7 In the Waiting Line (2004) 05 Clueso  Pause (2008) 06 Carla Bruni  Raphaël (2002) 07 Rita Hayworth I ve Been Kissed Before (1952) 08 Benoit Stanek  Superhero (2009) 09 United Jazz + Rock Ensemble  Circuit Gambet (1977) de_DE
ubtrd.sendung.persnameort Aygul Rakhimkulova de_DE
ubtrd.sendung.programmplatz MicroEuropa de_DE
ubtrd.sendung.url http://horaz.uni-tuebingen.de:8000/microeuropa/m2012/B-31.mov de_DE
utue.einrichtung Universitätsradio de_DE
ubtrd.personen.technik Oliver Lichtwald de_DE
ubtrd.personen.redaktion Ulrich Hägele de_DE
ubtrd.personen.moderation Melanie Mika de_DE


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record