Zur Ersterwähnung Vaihingens als Stadt

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-50452
http://hdl.handle.net/10900/46769
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1991
Source: Auf neuen Gleisen : Stadtgeschichte aus ungewohnter Sicht, 1991, S. 13-32
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Sonstige - Philosophie und Geschichte
DDC Classifikation: 943 - Central Europe; Germany
Keywords: Vaihingen <Enz> , Geschichte
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Ein wirtschaftlicher Aufschwung, die Belebung des Handels im Zusammenhang mit dem Aufkommen der Geldwirtschaft und nicht zuletzt die Zunahme der Bevölkerung führten seit dem 12. Jahrhundert zu einer Welle von Städtegründungen, die ihren Höhepunkt im 13. Jahrhundert erreichte. Allein in Südwestdeutschland entstanden zwischen 1200 und 1300 193 Städte1 , darunter Vaihingen. Die Städte sollten nicht nur Verwaltungsmittelpunkte sein, sondern mit ihrer Befestigung auch militärische Stützpunkte und mit ihren Märkten wirtschaftliche Zentren des Handels und der gewerblichen Produktion.

This item appears in the following Collection(s)