Die Situation Studierender mit vor-tertiärer Berufsausbildung an deutschen Hochschulen

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/86482
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-864825
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-27870
Dokumentart: Dissertation
Date: 2019-02-15
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Soziologie
Advisor: Tieben, Nicole (Dr.)
Day of Oral Examination: 2019-01-09
DDC Classifikation: 370 - Education
Keywords: Hochschulforschung , Studienerfolg
Other Keywords: Studierende mit Ausbildung
nicht-traditionelle Studierende
vocational education and training
retention
non-traditional students
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Der andauernde gesellschaftliche Trend zur Akademisierung stellt Hochschulen vor Herausforderungen. Nicht nur studieren immer größere Anteile eines Absolventenjahrgangs. Auch hat die Öffnung der Hochschulen für immer diversere Studierendengruppen zu einer Heterogenisierung der Studierendenschaft beigetragen. Das führt dazu, dass immer mehr Studierende an die Hochschulen kommen, die teilweise sehr unterschiedliche Bildungswege gegangen sind und auf unterschiedliche Kenntnisse sowie Vorwissen aufbauen können. Eine anteilsmäßig sehr große Gruppe an der Studierendenschaft machen Studierende mit vor-tertiärer Berufs-ausbildung aus. Doch ihrer zahlenmäßigen Relevanz zum Trotz wurde diese Gruppe bisher nur unsystematisch erforscht. Mit dem Nationalen Bildungspanel (NEPS), Startkohorte 5, steht nun ein Datensatz zur Verfügung, der detaillierte Einblicke über Bildungsverläufe, Vorkenntnisse und Kompetenzen dieser Gruppe erlaubt. Weiterhin erlaubt diese Datenbasis eine trennschärfere Unterteilung der Gruppe der Studierenden mit Ausbildung als bislang, welche eine vergleichende Betrachtung und Untersuchung erlaubt. In diesem Sinne hat die vorliegende Arbeit das Ziel, unter Verwendung multivariater Analysen, Aufarbeitung aktueller Forschung und unter Rückgriff auf bekannte theoretische Ansätze bisher fehlende Informationen zu der Gruppe der Studierenden mit Berufsausbildung zu liefern. Thematisiert werden Kenntnisstand und Kompetenzen in der Studieneingangsphase sowie soziale und akademische Integration während des Studiums. Weiterhin wird der Frage nachgegangen, ob es sich positiv auf den Studienerfolg auswirkt, wenn sich ein Studium thematisch an die Berufsausbildung anschließt.

This item appears in the following Collection(s)