Automatisierte Kreativität: Über die Praxis algorithmischer Werbeproduktion aus Sicht der Branchenakteure

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.advisor Zurstiege, Guido (Prof. Dr.)
dc.contributor.author Feiks, Markus
dc.date.accessioned 2018-12-14T09:45:59Z
dc.date.available 2018-12-14T09:45:59Z
dc.date.issued 2018-12-14
dc.identifier.other 515310549 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/85356
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-853564 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-26746
dc.description.abstract Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie Werbepraktiker die zunehmende Automatisierung von Werbeproduktion diskursiv verhandeln. Dabei wurden mithilfe eines erzähltheoretischen Zugangs drei Meta-Narrative herausgearbeitet. Der Fachdiskurs selbst lässt sich vor allem als Übung in "Kompetenzdarstellungskompetenz" verorten. de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podno de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Automation , Künstliche Intelligenz , Werbung , Industrie 4.0 de_DE
dc.subject.ddc 100 de_DE
dc.subject.ddc 300 de_DE
dc.subject.ddc 380 de_DE
dc.subject.other Künstliche Kreativität de_DE
dc.subject.other Programmatic Advertising en
dc.subject.other Programmatic Creativity en
dc.title Automatisierte Kreativität: Über die Praxis algorithmischer Werbeproduktion aus Sicht der Branchenakteure de_DE
dc.type Dissertation de_DE
dcterms.dateAccepted 2018-12-11
utue.publikation.fachbereich Medienwissenschaft de_DE
utue.publikation.fakultaet 5 Philosophische Fakultät de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record