Automatisierte Kreativität: Über die Praxis algorithmischer Werbeproduktion aus Sicht der Branchenakteure

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/85356
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-853564
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-26746
Dokumentart: Dissertation
Date: 2018-12-14
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Medienwissenschaft
Advisor: Zurstiege, Guido (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2018-12-11
DDC Classifikation: 100 - Philosophy
300 - Social sciences, sociology and anthropology
380 - Commerce, communications and transportation
Keywords: Automation , Künstliche Intelligenz , Werbung , Industrie 4.0
Other Keywords: Künstliche Kreativität
Programmatic Advertising
Programmatic Creativity
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie Werbepraktiker die zunehmende Automatisierung von Werbeproduktion diskursiv verhandeln. Dabei wurden mithilfe eines erzähltheoretischen Zugangs drei Meta-Narrative herausgearbeitet. Der Fachdiskurs selbst lässt sich vor allem als Übung in "Kompetenzdarstellungskompetenz" verorten.

This item appears in the following Collection(s)