Raum, Bewegung, Spiegel. Zum Verhältnis von katoptrischen Kisten und Kabinetten um 1600

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/69452
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-694522
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-10866
Dokumentart: Aufsatz
Date: 2016
Source: reflex ; 6,2016 ; 7
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
5 Philosophische Fakultät
Department: Kunstgeschichte
DDC Classifikation: 700 - The arts; fine and decorative arts
720 - Architecture
Keywords: Raum , Spiegel , Della Porta, Giovanni Battista
Other Keywords: Katoptrik
Performativität
Caterina de' Medici
mirror
catoptric
performativity
space
ISBN: 1868-7199
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Spiegel und deren raumschaffende Wirkungsweisen manifestieren sich um 1600 einerseits in katoptrischen Kisten, andererseits in der Ausstattung von Kabinetten: Wurden in der Katoptrik mit Reflexionsflächen ausgekleidete Kisten für Demonstrationen vor Publikum genutzt, so ergab sich bei diesen Vorführungen in Spiegelkabinetten ein Zusammenspiel von realem und virtuellem Raum, das den Standpunkt der Betrachter auf ungewöhnliche Weise dynamisierte. Am Beispiel des "cabinet des miroirs" der Caterina de' Medici, einem der frühsten heute erhaltenen Spiegelkabinette, wird gezeigt, wie dabei nicht nur symbolische und gesellschaftliche Dimensionen kommuniziert wurden, sondern sich Raum an und für sich als eine ästhetische Kategorie etablierte.

This item appears in the following Collection(s)