Für einen sinnorientierenden Philosophieunterricht. Drei fachdidaktische Kompetenzen

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/56357
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-563575
Dokumentart: Aufsatz
Date: 2014-09
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Philosophie
DDC Classifikation: 100 - Philosophy
200 - Religion
300 - Social sciences, sociology and anthropology
370 - Education
Keywords: Philosophie , Orientierung , Sinn , Bedeutung , Kultur , Philosophieunterricht , Ethik , Leben , Lebenssinn , Sinnfindung , Wert , Interkulturalität , Unterricht , Didaktik , Kulturphilosophie , Symboldidaktik , Religionsunterricht , Religionspädagogik , Bildung , Praxis , Kulturindustrie , Lehramtsstudium , Lehrerbildung , Philosophiestudium , Individualismus , Das @Andere , Identität , , Authentizität , Autonomie
Other Keywords: Transkulturalität
westliche Werte
Orientation
Sense of Life
Teaching Philosophy
Philosophy
Ethics
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Sinnorientierungskompetenz ist ein Lernziel für Studierende der Philosophie und angehende Philosophielehrkräfte aber auch für Schülerinnen und Schüler. Sinnorientierung kann ein explizites Thema der Philosophiedidaktik sein, wenn 'Sinn' zunächst als 'Bedeutung' oder im Kontext von 'Kultur' gedacht wird - und erst dann im Kontext eines sinnvollen individuellen Lebens. Drei Sinnorientierungskompetenzen werden anhand konkreter Beispiele sowie Unterrichtsideen entwickelt: 1. Erfahrungen begreifen, 2. Kulturelle Werte verlebendigen, 3. Sinn finden - richtig leben im Falschen.

This item appears in the following Collection(s)