Show simple item record

dc.contributor.author Hägele, Ulrich de_DE
dc.date.accessioned 2013-11-24 de_DE
dc.date.accessioned 2014-07-22T11:40:28Z
dc.date.available 2014-07-22T11:40:28Z
dc.date.issued 2013-11-24 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/54889
dc.description.abstract 01 Umfrage: Vorteile des Alters Auch wenn es manchen vor dem Alter graut: Nicht alles ist schlecht. Louise Bonnave hat Tübinger gefunden, die auch erhebliche Vorteile im alt werden sehen. 02 Die Vorzüge des Alters Der Rücken tut weh, die Falten im Gesicht werden mehr. Aber mit dem Alter kommt auch eine gewisse Gelassenheit, die man im jugendlichen Ungestüm vielleicht noch nicht hat. Felicitas Schneider und Maike Krütt erkunden in ihrer Glosse die Vorzüge des Alters. 03 Umfrage: Ab wann ist man alt? Svitlana Magazova hat nachgeforscht: Ab wann ist man denn nun wirklich alt? 04 Die Krise mittendrin: Midlife Crisis Seit Jahren denselben Job, denselben Partner, die Kinder sind aus dem Haus, jeder Tag gleicht dem anderen. Und plötzlich kommt die Frage auf War s das jetzt? Die Midlife-Crisis trifft viele Menschen, die in der Mitte ihres Lebens angekommen sind. Anna Syrek hat sich mit dem Thema auseinander gesetzt. 05 Der Fluch des weiblichen Alters die Menopause Viele Frauen sehen dem Älterwerden mit gemischten Gefühlen entgegen: Die Haare ergrauen, die Fältchen werden tiefer, Gewichtsprobleme und dann kommen auch noch die Wechseljahre dazu. Micro-Europa Reporterin Susanne Materac über den weiblichen Fluch des Alters . 06 Die Rentensysteme Dass unsere Generation überhaupt noch so etwas wie eine Rente bekommt, ist mehr als fraglich. Doch was für Rentensystem gibt es heutzutage überhaupt und wie sieht es bei unseren europäischen Nachbar aus? Felicitas Schneider hat sich die wichtigsten System angeschaut. 07 Altersarmut Jahrzehntelanges arbeiten und dann reicht am Ende die Rente nicht einmal für das Essen oder die Miete. Micro-Europa Reporterin Rebecca Wahl über Altersarmut. 08 MyOma Manche Dinge können Omas einfach am besten: Die leckersten Kuchen backen oder die wärmsten Mützen stricken. Ein Start-Up Unternehmen in Fürth hilft alten Menschen, nicht in die Altersarmut abzurutschen und sich wieder als wertvoll zu empfinden. Ein Beitrag von Maleen Haug. 09 Interview Knut Hickethier Was bedeutet der Ruhestand für den bekannten Hamburger Medienwissenschaftler Knut Hickethier? Ingrid Siluk-Reitenbach hat ihn gefragt. 10 Interview Peter Weit Peter Weit, langjähriger Mitarbeiter und Dozent am Institut für Rhetorik der Universität Tübingen, blickt im Interview mit Rebecca Wahl auf sein Leben zurück: Was hat sich mit seinem Älterwerden verändert? Was würde er anders machen was genauso wieder? 11 Interview Hertha Oeser Die 108-jährige Hertha Oeser aus Pfullingen hat Ulrich Hägele ein paar Tipps geben, wie er genauso alt werden kann wie sie. de_DE
dc.format.extent 01:00:00 de_DE
dc.language de_DE de_DE
dc.publisher Universitätsbibliothek Tübingen de_DE
dc.title Alter - Fluch oder Segen? de_DE
dc.type Ton de_DE
ubtrd.archiv.archivnr 52 de_DE
ubtrd.sendung.cdtracks 01 Trude Herr - Morgens bin ich immer müde (1960) 02 Eure Mütter - (Was du sagst) Was du denkst 03 Al Bowlly - Guilty (1931) 04 Dikanda - Amoriszej (2004) 05 Gil Scott Heron - Me and the Devil (2012) 06 Ariana Romana - You Are Not a Good Friend (2011) 07 System Of A Dawn - Roulette 08 Flight Of The Conchords - Friends 09 Where or When - Johnny Smith with Stan Getz (1952) de_DE
ubtrd.sendung.freigabe alle Rechte de_DE
ubtrd.sendung.programmplatz MicroEuropa de_DE
ubtrd.sendung.url http://horaz.uni-tuebingen.de:8000/microeuropa/m2013/B-52.mov de_DE
utue.einrichtung Universitätsradio de_DE
ubtrd.personen.technik Oliver Lichtwald de_DE
ubtrd.personen.redaktion Ulrich Hägele de_DE
ubtrd.personen.moderation Leonie L. Maschke de_DE


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record