Vom Kult zur Masse: Wie Red Bull sein Image wechselt

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/52767
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-527672
Dokumentart: ResearchPaper
Date: 2014
Source: NACHSPIELZEIT - Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing ; 2014,4
Language: German
Faculty: 9 Sonstige / Externe
Department: Sonstige/Externe
DDC Classifikation: 330 - Economics
Keywords: Marketing , Sport
Other Keywords: Sportmarketing
Sportmanagement
Event-Marketing
Event-Management
Sponsoring
Red Bull
Sponsorship
Event Management
Event Marketing
Sportmanagement
Sport Marketing
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Rund ein Drittel seiner Erlöse investiert Red Bull Medienberichten zufolge in sein Marketing – der allergrößte Teil davon landet im Sport. Red Bull hat damit die meisten Konkurrenten im Sportsponsoring längst abgehängt. Um jedoch Coca-Cola als Weltmarke zu verdrängen, schwenkt der Konzern von seiner bewährten Strategie ab. Ob das funktioniert, wird im vorliegenden Beitrag analysiert.

This item appears in the following Collection(s)