Volkskundliche Anmerkungen zum Thema "Bildungsbürger"

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-60924
http://hdl.handle.net/10900/47924
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1989
Source: Bildungsbürgertum im 19. Jahrhundert, Teil IV, 1989, S. 206-214
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Empirische Kulturwissenschaft
DDC Classifikation: 390 - Customs, etiquette and folklore
Keywords: Bildungsbürgertum , Volkskunde , Bürger
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Der volkskundliche Part bei der Bestimmung des Bildungsbürgertums könnte in erster Linie darin vermutet werden, daß nach der Sicht des ,Volkes' auf die Bildungsbürger gefragt wird - insbesondere danach, ob sich aus dieser Perspektive ein Beitrag zur Differenzierung des Bürgertums in Bildungsbürger und Wirtschaftsbürger ergibt: Wenn prägnante Unterschiede in der Vergesellschaftung und im Lebensstil der beiden Gruppen bestanden, dann muß dies ja auch für die ,kleinen Leute' erkennbar gewesen sein. Aber die Einsichten der Volkskunde in dieses Problem sind empfindlich begrenzt.

This item appears in the following Collection(s)