Prinzipien der Theoriekonstruktion

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-71935
http://hdl.handle.net/10900/47110
Dokumentart: Teil einer Konferenzveröffentlichung
Date: 2012
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Philosophie
DDC Classifikation: 100 - Philosophy
Keywords: Sozialphilosophie , Theoriebildung , Frankfurter Schule , Sozialkritik
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Sozialphilosophie steckt in einer Theoriekrise. Durch die immerwährende Selbstthematisierung, also durch die Errichtung von nach außen abgeschlossenen Zitierkartellen hat sie den Kontakt zu den gesellschaftlichen Verhältnissen verloren. Die immerwährende Beschäftigung mit den Klassikern hat sie davon abgehalten, ihre eigenen Theoriemodelle gemäß der gesellschaftsstrukturellen Realität zu aktualisieren. Doch die Inkongruenz der eigenen Semantik mit der sozialen Welt lässt auch die kritischen Motive verpuffen, die der Sozialphilosophie eigen sind.

This item appears in the following Collection(s)