Die kurze und bewegte Geschichte des Pronomens tenhleten

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-44038
http://hdl.handle.net/10900/46550
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1994
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Slavistik
DDC Classifikation: 490 - Other languages
Keywords: Pronomen , Tschechisch , Geschichte
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Der folgende Beitrag ist dem tschechischen Demonstrativpronomen tenhleten gewidmet, das in der bisherigen Forschung eher stiefmütterlich behandelt worden ist. Diese Zurückhaltung ist zum Teil dadurch zu erklären, daß tenhleten in der tschechischen Standardsprache eine eher periphere Rolle spielt. So behandeln die normativen Wörterbücher des Tschechischen tenhleten gar nicht als eigenes Lemma, sondern stellen es stets in einen Zusammenhang mit dem nahdeiktischen Pronomen tento oder seiner umgangssprachlichen Variante tenhle. Eine ähnliche Behandlung erfährt tenhleten - sofern es überhaupt erwähnt wird - in den neueren Grammatiken des Tschechischen (vgl. TRÄVNICEK 21951,1, 554, II, 1153f.; MC 1986, II, 92ff.) und in theoretischen Arbeiten (vgl. KRIZKOVÄ 1972, MEYERSTEIN 1972, KOMÄREK 1978). In älteren Grammatiken (GEBAUER 11891, 1900; ERTL 61919, 91926, GEBAUER, TRÄVNICEK 1930, TRÄVNlCEK 1941) findet tenhleten ebensowenig Erwähnung wie in sämtlichen Schulgrammatiken (genannt seien hier HAVRÄNEK, JEDLICKA 1951, U960, 51981; SMILAUER 1972). - Bezüglich seiner stilistischen Bewertung wird tenhleten zumeist in eine Reihe mit den Pronomina tamhleten, tadyhleten und tuhleten gestellt, die mit ihm die Eigenschaft teilen, aus drei Bestandteilen zusammengesetzt zu sein (ten + hie + ten, tarn + hie + ten usw.). Die folgende Darstellung besteht aus vier Teilen. In Abschnitt 1 möchte ich zunächst begründen, warum das Pronomen tenhleten im System der tschechischen Standardsprache synchron eine Sonderrolle einnimmt, die es von anderen Demonstrativpronomina unterscheidet; hier werde ich auch auf typologische Fragen eingehen. Der darauffolgende Abschnitt 2 gibt einen Überblick über die Verwendung des Pronomens tenhleten in verschiedenen Varietäten des Tschechischen, wobei außer der Standardsprache auch die „obecnä cestina" berücksichtigt werden soll - auf einen Literaturbericht kann ich dabei verzichten, da die wenigen oben gemachten Angaben eigentlich schon alles abdekken. Abschnitt 3 beschäftigt sich mit der diachronen Einordnung des Pronomens tenhleten und der Situation in den tschechischen Dialekten, Abschnitt 4 gibt schließlich eine zusammenfassende Bewertung des Pronomens tenhleten.

This item appears in the following Collection(s)