Evaluation einer Humortrainingsgruppe

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-70773
http://hdl.handle.net/10900/46109
Dokumentart: Dissertation
Date: 2013
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Medizin
Advisor: Wild, Barbara (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2012-05-15
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Humor , Stress , Stressbewältigung
Other Keywords: Stimmungsaufhellung
Humor , Coping with stress , Mood enhancement
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Humor soll positive Auswirkungen auf das psychische und physische Wohlbefinden haben (1). Daher wurde mit 26 gesunden Probanden ein siebenwöchiges Humortrainingsprogramm nach McGhee (2) durchgeführt, mit dem Ziel, Humorfähigkeiten auszubauen, mit welchen sich Stress besser bewältigen lässt. Nach dem Kurs waren die Teilnehmer in besserer Stimmung, fühlten sich weniger gestresst und gaben an, Humor häufiger zur Stressbewältigung einzusetzen. Es fanden sich signifikante Zusammenhänge zwischen der Effektivität des Trainings und einzelnen Aspekten wie Alter, Depressivität, Heiterkeit und positiver Stimmung als Trait. Diese Pilotstudie spricht dafür, dass ein derartiges Humortrainingsprogramm zur Reduzierung von stressbedingten Erkrankungen einen lohnenswerten Beitrag leisten kann. Literaturverzeichnis 1. Martin RA. The Psychology of Humor - An Integrative Approach: Elsevier Inc. ; 2007. 2. Falkenberg I, McGhee PE, Wild B. Humorfähigkeiten trainieren - Manual für die psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis. Stuttgart: Schattauer GmbH; 2013.

Abstract:

Humor is said to have a positive influence on mental and physical health (1). Therefore we evaluated a seven week humor training program to enhance humor abilities in order to cope with stress. 26 healthy people participated in it. After the course the participants were in a better mood, felt less stressed and declared to use more humor to cope with stress. Furthermore there were significant relations between the effectivity of the training and aspects like age, depressiveness, trait positive mood and trait cheerfulness. This pilot study indicates that a humor training program like this could help towards a decrease of illness caused by stress. Bibliography: 1. Martin RA. The Psychology of Humor - An Integrative Approach: Elsevier Inc. ; 2007. 2. Falkenberg I, McGhee PE, Wild B. Humorfähigkeiten trainieren - Manual für die psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis. Stuttgart: Schattauer GmbH; 2013.

This item appears in the following Collection(s)