Die Kooperation von Hausärzten und Betriebsärzten - Reflexionen, Erfahrungen, Defizite und Barrieren. Eine qualitative Studie anhand von Fokusgruppeninterviews

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.advisor Lorenz, Gernot (Prof. Dr.) de_DE
dc.contributor.author Manske, Ira de_DE
dc.date.accessioned 2012-09-11 de_DE
dc.date.accessioned 2014-03-18T09:45:44Z
dc.date.available 2012-09-11 de_DE
dc.date.available 2014-03-18T09:45:44Z
dc.date.issued 2012 de_DE
dc.identifier.other 370890647 de_DE
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-64234 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/46006
dc.description.abstract Die Studie beleuchtet mithilfe von Fokusgruppeninterviews die gemeinsame Schnittstelle von Haus- und Betriebsärzten, eruiert Erfahrungen, Reflexionen über die jeweils andere Berufsgruppe, erlebte Defizite in der Zusammenarbeit und vermutete Barrieren der Kooperation. Dabei kommen sowohl Hausärzte und Betriebsärzte als auch Ärzte, die in beiden Gebieten tätig sind, zu Wort. Es kommen u. a. ein Mangel an gegenseitiger Kontaktinitiative, geringes Engagement, Einmischung, unzureichende Befundübermittlung und abweisende Kommunikation zur Sprache. Weiterhin sind ein schlechtes Image, Neid und unzureichende Kompetenz ein Thema. Als Barrieren der Kooperation werden u. a. Vorurteile, Ängste, ein Mangel an Vertrauen und Wissen, Kosten, gegenseitige eingeschränkte Erreichbarkeit und ein fehlendes Bedürfnis der Beteiligten nach Kommunikation genannt. Die vorliegende Untersuchung liefert Daten zur gegenseitigen Wahrnehmung von Haus- und Betriebsärzten in Deutschland, welche plausible Hinweise für Gründe der dürftigen Kooperation zwischen Haus- und Betriebsärzten aufzeigt und stellt einen ersten Schritt zum Verständnis der mangelhaften Kooperation dar. de_DE
dc.description.abstract The study examines the cooperation between general practitioners and occupational health physicians. In 3 focus groups, addressing general practitioners, occupational health physicians, and medical doctors working in both fields, statements regarding experiences, reflections, deficiencies and barriers concerning the cooperation were collected. The data gathered from the qualitative content analysis are helpful for understanding the interface between general practitioner and occupational health physicians in Germany. en
dc.language.iso de_DE de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podok de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Allgemeinmedizin , Allgemeinarzt , Hausarzt , Betriebsarzt , Arbeitsmedizin , Kooperation , Defizit de_DE
dc.subject.ddc 610 de_DE
dc.subject.other Betriebsmedizin , Versorgungsforschung , Fokusgruppen , Qualitative Forschung de_DE
dc.subject.other General practice , Occupational medicine , Cooperation , Focus groups en
dc.title Die Kooperation von Hausärzten und Betriebsärzten - Reflexionen, Erfahrungen, Defizite und Barrieren. Eine qualitative Studie anhand von Fokusgruppeninterviews de_DE
dc.title Cooperation between general practitioners and occupational health physicians - reflections, experiences, deficiencies and barriers. A qualitative study based on focus groups en
dc.type Dissertation de_DE
dcterms.dateAccepted 2012-06-12 de_DE
utue.publikation.fachbereich Medizin de_DE
utue.publikation.fakultaet 4 Medizinische Fakultät de_DE
dcterms.DCMIType Text de_DE
utue.publikation.typ doctoralThesis de_DE
utue.opus.id 6423 de_DE
thesis.grantor 4 Medizinische Fakultät de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record