Einfluss des ß-Rezeptorantagonisten Nebivolol auf hämodynamische Parameter, Verträglichkeit und Lebensqualität bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz der NYHA-Klasse II und III zur Basistherapie (Herzglykosid, ACE-Inhibitor, Diuretikum)

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-5868
http://hdl.handle.net/10900/44276
Dokumentart: Dissertation
Date: 2002
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Sonstige
Advisor: Risler, Teut
Day of Oral Examination: 2002-01-01
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Nebivolol , Herzmuskelkrankheit , Herzinsuffizienz , Herzkatheter , Hämodynamik ,
Other Keywords: Verträglichkeit , beta-Rezeptorblocker
heartfailure , Nebivolol , cardiomyopathy , heartcatheter, tolerance
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Ziel dieser Studie war es einen Betablocker mit einer zusätzlichen NO-freisetztenden Komponente, bezüglich seines Einflußes auf Hämodynamik, Lebensqualität und seine Verträglichkeit bei 12 Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz im NYHA Stadium II und III. Die Patienten erhielten zusätzlich zur Basistherapie(ACE-Inhibitor,Herzglykosid und Diuretikum) über drei Monate Nebivolol oder Placebo. Untersucht wurden Hämodynamik und Leistungfähigkeit mittels Rechtsherzkatheters unter Belastung und einer 24h- Urinsammelperiode am Anfang und Ende der Studie. Lebensqualität und Verträglichkeit wurden durch standardisierte Fragebögen ermittelt. Trotz schneller Dosistitration kam es zu keiner kardialen Dekompensation. Nebivolol war gut verträglich. Es wurden nur wenige typische Nebenwirkungen berichtet, ohne signifikante Unterschiede zwischen beiden Gruppen. Hämodynamisch zeigt die Nebivololgruppe im Verlauf eine signifikant bessere Leistungsfähigkeit als die Placebogruppe und eine signifikant reduzierte Belastungsherzfrequenz. Ebenfalls nimmt der diastolische Blutdruck bei gleichbleibendem systolischen in der Nebivololgruppe signifikant ab. Schlagvolumen und pulmonalkapilläre Drücke der Nebivololgruppe nehmen unter Belastung zu während der periphere Widerstand eher abnimmt. Proteinausscheidung ist bei reduzierter Albuminausscheidung zunehmend und Natrium und Kalium werden vermehrt retiniert.Bezüglich der Herzinsuffizienz Symptomatik gab es keine signifikanten Unterschiede und die Lebensqualität bleibt sowohl im physischen als auch im mentalen Bereich auf ähnlichem Niveau.Insgesamt läßt sich sagen, daß Nebivolol auch bei rascher Dosissteigerung gut verträglich ist, keinen negativen Einfluß auf die Lebensqualität hat und sogar zu einer Leistungsteigerung bei herzinsuffizienten Patienten führt. Tendenziell zeigt Nebivolol eine Verbesserunge der linksventrikulären Funktion.

Abstract:

Aim of this study was to evaluate the influence of Nebivolol, a beta-receptorblocker with additional NO-releasing abilities, on hemodynamic changes, quality of life and medical tolerance on 12 patients with chronic heartfailure NYHA class II and III. Patients all had basetherapy with glycoside, ACE-inhibitor and diuretic. Study was placebo controlled, randomised and double-blind. Results were evaluated from rightheart catheterization, 24h.urine collection and standardized questionaires.Dosetitration was fast and without worsening of heartfailure. Sideeffects were in the usual rangs without significant differences between groups. Stessheartrate, diastolic bloodpressure were significantly reduced and and performance level were significantly raised in the Nebivololgroup compare to the placebogroup. Peripheral resistance decreases while strokevolume and pulmonalcapillary wedge pressure increases during stress. Proteinexcretion raises while albumin-, sodium and potassiumexcretion decrease in the Nebivololgroup. Heartfailure symptoms don´t differ between groups and quality of life stays on close level. Overall the study showed a reasonable performance for Nebivolol in heartfailure therapy. Bigger studies need to get into details and look closer on the statistics.

This item appears in the following Collection(s)