Audio Branding meets Ambush Marketing

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-58240
http://hdl.handle.net/10900/44111
Dokumentart: ResearchPaper
Date: 2011
Source: Reutlinger Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management ; 2011,12
Language: German
Faculty: 9 Sonstige / Externe
Department: Sonstige/Externe
DDC Classifikation: 330 - Economics
Keywords: Akustische Markenführung , Ambush Marketing , Guerilla Marketing
Other Keywords: Audio Branding
Acoustical Branding
Other Contributors: Rennhak, Carsten
Nufer, Gerd (Hrsg.)
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Ambush Marketing ist die Vorgehensweise von Unternehmen, dem Publikum eines Sport-Events durch Marketingmaßnahmen eine autorisierte Verbindung zu diesem Event zu signalisieren, obwohl die betreffenden Unternehmen keine Vermarktungsrechte an dieser Veranstaltung besitzen. Ambushed Audio Branding kennzeichnet dabei alle auditiven Ambush-Marketing-Maßnahmen im Rahmen von Sport-Events. Die auditiven Botschaften können dabei elektroakustisch, verbal oder instrumental-akustisch in Szene gesetzt werden. An der ESB Business School der Hochschule Reutlingen wurde in Kooperation mit der Konstanzer Audio-Branding-Agentur audity eine empirische Untersuchung zur Markenwahrnehmung im Rahmen einer TV-Sportübertragung durchgeführt. Ziel dieser Studie war es, die Effektivität integrierter Fremdmarken in TV-Sportübertragungen hinsichtlich ihrer visuellen und akustischen Positionierung zu testen. Insgesamt wurden rund 200 Probanden im Rahmen einer quantitativen und qualitativen Studie befragt. Der folgende Beitrag gibt die zentralen Untersuchungsergebnisse wieder und leitet daraus Handlungsempfehlungen ab.

This item appears in the following Collection(s)