Show simple item record

dc.contributor.author Schindowski, Nick
dc.date.accessioned 2021-10-05T13:17:04Z
dc.date.available 2021-10-05T13:17:04Z
dc.date.created 2021-09-05
dc.date.issued 2021-09-26
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/119382
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-60755
dc.description.abstract Geschichte. Ein starkes Wort, das doch beschreibt, mit welchen Aspekten aus der Vergangenheit wir erinnern. Das können persönliche Erlebnisse von Krieg und Not sein, Erinnerungen an die Eltern und Großeltern oder aber eigene Lebensschicksale und Biografien. Die heutige Sendung zeigt, dass wir Geschichte nicht immer als etwas Großes sehen sollten, auf das wir gar keinen Einfluss haben. Denn Geschichte funktioniert auch ‚von unten‘, im kleinen Mikrokosmos des Alltags zum Beispiel, so wie wir leben, arbeiten und lieben – Stichwort queer: Menschen, die sich als queer bezeichnen, leben nicht wie meisten etwa als Mann und Frau zusammen, sondern praktizieren alternative Lebensformen: Sie sind zum Beispiel: schwul, lesbisch, bi- oder transsexuell. Und sie finden das ganz normal. Seit 2017 forschen Udo Rauch und sein Team im Stadtarchiv Tübingen über queere Lebensschicksale in der Region. Sie untersuchen unter den Schlagwörtern „Queering the archives“, welche Hinweise auf queere Biografien sich seit dem Mittelalter auffinden lassen. Am Beispiel des Forschungsprojekts „Queer durch Tübingen“ des Stadtarchivs Tübingen geht Campusfunk Radio Micro-Europa-Reporter Nick Schindowski dieser Frage in einer Reihe von Interviews nach. Da gibt es einmal Karl-Heinz Steinle. Er ist Historiker bei der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld in Berlin und federführend am Forschungsprojekt des Stadtarchivs beteiligt. Sodann die Performer Gregor Schuster und Mario Högemann. Beide nähern sich der queeren Tübinger Geschichte in Form eines dokumentarischen Theaterstücks am Institut für theatrale Zukunftsforschung des Zimmertheaters nähern. de_DE
dc.format.extent 01:00:00 de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.subject.classification LGBT , Tübingen de_DE
dc.title Queer durch Tübingen: Aus dem Archiv ins Rampenlicht de_DE
ubtrd.archiv.archivar uh de_DE
ubtrd.archiv.archivcode UB-Server de_DE
ubtrd.archiv.archivnr 386 de_DE
ubtrd.sendung.cdtracks 01 Gerard Way ft. Ray Toro – Hazy Shade of Winter (2019) 02 Ebow – Vogel & Meer (2017) 03 Babsi Tollwut – Rio (2020) 04 Maeckes – Hier & Da (2020) de_DE
ubtrd.sendung.form Live-Aufzeichnung, geschnitten de_DE
ubtrd.sendung.freigabe alle Rechte de_DE
ubtrd.sendung.klassifikation Gesellschaft de_DE
ubtrd.sendung.lagerort Radio Micro-Europa de_DE
ubtrd.sendung.manuskripte keine de_DE
ubtrd.sendung.programmplatz Microeuropa de_DE
ubtrd.sendung.proprietary Radio Micro-Europa de_DE
ubtrd.datum.textweitere 2021-10-30
ubtrd.personen.technik Schubert, Christian
ubtrd.personen.redaktion Hägele, Ulrich
ubtrd.personen.moderation Schindowski, Nick


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record