Estimating Head Measurements from 3D Point Clouds

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/96386
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-963869
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-37769
Dokumentart: Dissertation
Date: 2019-12-16
Language: English
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Informatik
Advisor: Zell, Andreas (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2019-10-18
DDC Classifikation: 004 - Data processing and computer science
Keywords: Maschinelles Sehen
Other Keywords:
3D point clouds
head measurements
RGBD sensors
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Maße menschlicher Köpfe sind unter anderem nützlich für die Ergonomie, die Akustik, die Medizin, Computer Vision sowie Computergrafik. Solche Maße werden üblicherweise gänzlich oder teilweise manuell gewonnen, was ein umständliches Verfahren darstellt, da die Genauigkeit von der Kompetenz der Person abhängt, die diese Messungen vornimmt. Darüber hinaus enthalten manuell erfasste Daten weniger Informationen, von denen neue Maße abgeleitet werden können, wenn das Subjekt nicht länger verfügbar ist. Um diese Nachteile wettzumachen, wurde ein Verfahren entwickelt, das in diesem Manuskript vorgestellt wird, um automatisch Maße aus 3D Punktwolken zu bestimmen, da diese eine langfristige Repräsentation von Menschen darstellen. Diese 3D Punktwolken wurden mit dem ASUS Xtion Pro Live RGB-D Sensor und KinFu (der open-source Implementierung von KinectFusion) aufgenommen. Es werden sowohl qualitative als auch quantitative Auswertungen der gewonnenen Maße präsentiert. Weiterhin wurde die Umsetzbarkeit des entwickelten Verfahrens anhand einer Fallstudie beurteilt, in der die gewonnenen Maße genutzt wurden, um den Einfluss von anthropometrischen Daten auf die Berechung der interauralen Zeitdifferenz zu schätzen. In Anbetracht der vielversprechenden Ergebnisse der Bestimmung von Maßen aus 3D Modellen, die mit dem Asus Xtion Pro Live Sensor und KinFu erstellt wurden, (sowie der Ergebnisse aus der Literatur) und der Entwicklung neuer RGB-D Sensoren, wird außerdem eine Studie des Einflusses von sieben verschiedenen RGB-D Sensoren auf die Rekonstruktion mittels KinFu dargestellt. Diese Studie enthält qualitative und quantitative Auswertungen von Rekonstruktionen vier verschiedener Objekte, die in unterschiedlichen Distanzen von 40 cm bis 120 cm aufgenommen wurden. Diese Spanne wurde anhand der Reichweite der Sensoren gewählt. Des Weiteren ist eine Sammlung der erhaltenen Rekonstruktionen als Datensatz verfügbar unter http://uni-tuebingen.de/en/138898.

Abstract:

Human head measurements are valuable in ergonomics, acoustics, medicine, computer vision, and computer graphics, among other fields. Such measurements are usually obtained using entirely or partially manual tasks, which is a cumbersome practice since the level of accuracy depends on the expertise of the person that takes the measurements. Moreover, manually acquired measurements contain less information from which new measurements can be deduced when the subject is no longer accessible. Therefore, in order to overcome these disadvantages, an approach to automatically estimate measurements from 3D point clouds, which are long-term representations of humans, has been developed and is described in the presented manuscript. The 3D point clouds were acquired using an RGBD sensor Asus Xtion Pro Live and KinFu (open-source implementation of KinectFusion). Qualitative and quantitative evaluations of the estimated measurements are presented. Furthermore, the feasibility of the developed approach was evaluated through a case study in which the estimated measurements were used to appraise the influence of anthropometric data on the computation of the interaural time difference. Considering the promising results obtained from the estimation of measurements from 3D models acquired with the sensor Asus Xtion Pro Live and KinFu (plus the results reported in the literature) and the development of new RGBD sensors, a study of the influence of seven different RGBD sensors on the reconstruction obtained with KinFu is also presented. This study contains qualitative and quantitative evaluations of reconstructions of four diverse objects captured at different distances that range from 40 cm to 120 cm. Such range was established according to the operational range of the sensors. Furthermore, a collection of obtained reconstructions is available as a dataset in http://uni-tuebingen.de/en/138898.

This item appears in the following Collection(s)