Strafgefangene in den Justizvollzugsanstalten des Freistaates Sachsen 1992 bis 1996

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/92690
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-926907
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-34071
Dokumentart: Aufsatz
Date: 1997
Source: Statistik in Sachsen 2/1997
Language: German
Faculty: Das kriminologische Repository des <a href="http://www.fidkrim.de">Fachinformationsdienstes Kriminologie</a> enthält forschungs- und fachrelevante Literatur mit dem Schwerpunkt auf "graue Literatur" (Berichte von Ministerien, amtliche Statistiken etc.). Alle Dokumente werden auch in der kriminologischen Literaturdatenbank <a href="https://krimdok.uni-tuebingen.de">KrimDok</a> nachgewiesen.
Department: Kriminologie
DDC Classifikation: 360 - Social problems and services; associations
Keywords: Strafvollzug , Sachsen
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Entwicklung der Kriminalität wird in den letzten Jahren mit größerer Aufmerksamkeit verfolgt. Die Zunahmen der Gewaltund Rauschgiftkriminalität 1996 geben dem Staat und der Gesellschaft Anlaß zur Sorge. Die gegenwärtig laufenden Diskussionen in Sachsen über die Notwendigkeit der Verschärfung des Strafrechts, insbesondere des Jugendstrafrechts, sowie der hohen Ausgaben für die Modernisierung und den Neubau von Justizvollzugsanstalten weisen auf ein erheblich gestiegenes Informationsbedürfnis hin. Auf der Grundlage vorliegender statistischer Daten soll die zahlenmäßige Entwicklung der Strafgefangenen dargestellt werden. Dabei wird versucht, auf die durch die gesellschaftliche Wende und die Wiedervereinigung aufgetretenen Probleme einzugehen.

This item appears in the following Collection(s)