Effekte von Eisenchelatoren auf den mTOR-Signalweg in myeloischen Leukämiezellen

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/91305
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-913059
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-32686
Dokumentart: Dissertation
Date: 2019-08-05
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Zahnmedizin
Advisor: Kopp, Hans-Georg (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2019-07-04
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Leukämie , Myelose
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

In den letzen Jahren konnte gezeigt werden, dass der mTOR Signalweg eine wichtige Rolle in der Regulation der Zellproliferation und des Zellwachstums einnimmt. Des Weiteren stellte sich heraus, dass dieser Signalweg durch den Eisenchelator Deferasirox in myeloischen Leukämiezellen unterdrückt wird. In der vorliegenden Arbeit konnte gezeigt werden, dass ausschließlich Deferasirox im Vergleich zu zwei weiteren Eisenchelatoren einen antiproliferativen und proapoptotischen Effekt auf myeloische Leukämiezellen ausübt. Weiterhin wurde untersucht, ob der mTOR Signalweg einen möglichen Angriffspunkt für die antiproliferative und apoptotische Wirkung von Deferasirox darstellt.

This item appears in the following Collection(s)