Einfluss von 6-OHDA auf die Expression Tyrosinhydroxylase-positiver Zellen im Nager Striatum in vivo und vitro

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/88850
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-888508
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-30234
Dokumentart: Dissertation
Date: 2019-05-21
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Medizin
Advisor: Liebau, Stefan (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2019-01-24
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Dopamin , Corpus striatum , Dopaminrezeptor
Other Keywords: 6-OHDA
AADC
TH
Gad67
Immunhistochemie
organotypische Kultur
intrazerebroventrikuläre Injektion
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Das Neurotoxin 6-OHDA wird seit Jahrzehnten für Tier-Modelle u.a. zur Untersuchung von M. Parkinson verwendet. In meiner Arbeitsgruppe wurde in den vergangenen Jahren bei Ratten die intrazerebroventrikuläre Injektion durchgeführt. Untersuchungen zeigten, dass die Applikation von 6-OHDA in der Folge im Rattenkortex zum Anstieg TH-positiver Zellen führte. Meine Untersuchungen zeigten, dass dies nicht nur im Kortex, sondern auch im Striatum auftritt. In weiteren Untersuchungen von koronaren Gehirnschnitten von GLAST : : ERT2 GFP Mäusen im Bereich der Commissura anterior in organotypischen Kulturen kam es über den Kultivierungs-Zeitraum von 8 Tagen zu Zellkörpern mit der Expression von TH wie auch von AADC. Bisher wurden in dieser Gehirnregion keine TH- oder AADC-positiven Zellkörper beobachtet.

This item appears in the following Collection(s)