Essays in empirical economics: How state ownership affects corporate finance decisions of commercial companies

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/86524
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-865244
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-27912
Dokumentart: Dissertation
Date: 2019-02-22
Language: English
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Wirtschaftswissenschaften
Advisor: Wamser, Georg (Prof. Dr. rer. pol.)
Day of Oral Examination: 2019-02-08
DDC Classifikation: 330 - Economics
Keywords: Finanzwirtschaft , Volkswirtschaftslehre , Staatsunternehmen
Other Keywords: Betriebliche Finanzwirtschaft
Economics
Corporate Finance
State-owned Enterprises
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Kommerzielle Staatsunternehmen sind in der EU aufgrund ihrer Größe, Beschäftigung und ihres Beitrags zu nationalen Haushalten von großer Bedeutung. Der regulatorische Rahmen des EU-Binnenmarktes strebt die Neutralität der Eigentümerstruktur an. Kommerzielle Aktivitä-ten staatlicher Unternehmen sind daher gleich reguliert wie die privater Unternehmen. Die Dis-sertation zeigt in drei thematischen Kapiteln, dass sich Staatsbesitz dennoch erheblich auf Un-ternehmenskennzahlen auswirkt.

This item appears in the following Collection(s)