Ethik in Serie. Eine Festschrift zu Ehren von Uta Müller

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/84350
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-843503
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-25740
Dokumentart: Festschrift
Date: 2018-10
Language: German
English
Faculty: 8 Zentrale, interfakultäre und fakultätsübergreifende Einrichtungen
Department: Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften
DDC Classifikation: 100 - Philosophy
Keywords: Fernsehserie , Film , Ethik , Neue Medien , Angewandte Ethik , Metaethik , Medienethik , Netflix Inc. , Tatort
Other Keywords: normative Frage
Black Mirror
ISBN: 978-3-946552-22-2
License: Creative Commons - Attribution, Non Commercial, No Derivs
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

TV-Serien entwickeln sich zunehmend zu Erzählformaten, die ihr Publikum in die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen der Lebenswelt verwickeln wollen. Daher besitzt der Titel dieser Festschrift Ethik in Serie mehrere Bedeutungsebenen. Erstens handelt es sich um den Gegenstand. Die Beiträge in diesem Band beschäftigen sich mit ethischen Fragen, die vor allem in Serien aufgeworfen werden. Zugleich reflektieren sie, inwiefern diese Formate moralische Fragen angemessen thematisieren und reflektieren. Zweitens richtet sich der Band an Lehrende, die sich im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen quasi »in Serie« mit ethischen Fragestellungen auseinandersetzen. Drittens ist der Band einem geschätzten Mitglied des IZEW gewidmet, der passionierten Ethikerin und Serienliebhaberin Dr. Uta Müller.

This item appears in the following Collection(s)