Lot- und Profiländerung der Wirbelsäule durch das Tragen eines Schulranzens bei 11- bis 14-jährigen Kindern

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/82616
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-826165
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-24007
Dokumentart: Dissertation
Date: 2018-06-11
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Medizin
Advisor: Wülker, Nikolaus (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2018-04-24
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Schultasche , Wirbelsäule
Other Keywords: Schulranzen
Lot- und Profiländerung Wirbelsäule
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Es liegen zum Teil widersprüchliche Aussagen der Studien zur Auswirkung einer Belastung durch einen Schulranzen auf die Wirbelsäule vor. Bei den wenigen vorhanden Studien fand eine Betrachtung der Fragestellung mit unterschiedlichen Methoden und verschiedenen Gewichtsbelastungen statt. Auf Grund der differenten Herangehensweisen der Studien, die zu dem Thema Auswirkungen des Schulranzens auf die Wirbelsäulenform durchgeführt wurden, ist es das Ziel dieser Studie die Veränderungen der Wirbelsäulenparameter durch das Gewicht eines Schulranzens mittels Rasterstereographie genauer zu untersuchen. Hierbei ist diese Studie eine der ersten Studien, die auf die für die Kinder wenig belastende Möglichkeit der Raststereographie zurückgreift. In der Raststereographie können die Parameter Kyphose- und Lordosewinkel, Lot- und Seitabweichung und Oberflächenrotation gemessen werden. Der Kyphose- und Lordosewinkel spiegeln eine Änderung der Wirbelsäule in der sagittalen Ebene wieder und zeigen, ob es bei einer Gewichtsbelastung zu einer Verstärkung, Abflachung oder einem Gleichbleiben der Rückenform kommt

This item appears in the following Collection(s)