Die Reichsgräflich von Hochbergische Steingeschirr-Fabrik in Rotenfels / Baden (1801−1816)

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/82154
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-821544
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-23545
Dokumentart: Buch (Monographie)
Date: 2016
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Archäologie
DDC Classifikation: 720 - Architecture
930 - History of ancient world to ca. 499
Keywords: Keramik , Steinzeug , Archäologie , Neuzeit , Töpfer , Baden-Württemberg
Other Keywords: Steinzeug Westerwälder Art
Steinzeugtöpfer
Krugbäcker
Steinzeugproduzenten
Rotenfels
Gaggenau
Luise Caroline von Hochberg
Preiscourant
Werkstattabfall
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Besonderheit der Steingeschirr-Fabrik in Rotenfels besteht darin, dass sie nur über einen sehr kurzen Zeitraum (1801-1816) Keramik produzierte. Zudem lassen sich der Fabrik Werkstattabfälle und acht vollständige Gefäße zuordnen, die Einblicke in das Formenspektrum der Rotenfelser Erzeugnisse gewähren. Die keramischen Hinterlassenschaften aus Rotenfels eignen sich daher sehr gut für Vergleichs- und Datierungszwecke von Fundkomplexen aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts aus Baden und machen einmal mehr deutlich, dass Steinzeug Westerwälder Art ohne eindeutige Marken, kaum einem Produktionsort zugewiesen werden kann.

This item appears in the following Collection(s)