Intensität und Perseveranz krimineller Verhaltensweisen. Untersuchung der Möglichkeiten des datenmäßigen Abgleichs von Täterbegehungsmerkmalen zur Fallzusammenführung, Teil II

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/81280
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-812808
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-812808
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-22674
Dokumentart: Report (Bericht)
Date: 1982-03
Language: German
Faculty: Das kriminologische Repository des <a href="http://www.fidkrim.de">Fachinformationsdienstes Kriminologie</a> enthält forschungs- und fachrelevante Literatur mit dem Schwerpunkt auf "graue Literatur" (Berichte von Ministerien, amtliche Statistiken etc.). Alle Dokumente werden auch in der kriminologischen Literaturdatenbank <a href="https://krimdok.uni-tuebingen.de">KrimDok</a> nachgewiesen.
Department: Kriminologie
DDC Classifikation: 360 - Social problems and services; associations
Keywords: Kriminalität , Mehrfachtäter
Other Contributors: Czogalla, Peter Paul
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Untersuchung der Intensität und Perseveranz krimineller Verhaltensweisen, also der Gültigkeit der These von der Täterperseveranz , als der für die Effizienz und Relevanz eines modus-operandi-Systems entscheidenden Voraussetzung.

This item appears in the following Collection(s)