Polizeiliche Kriminalstatistik. Jahresbericht 2014

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/80072
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-800720
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-21467
Dokumentart: Report
Date: 2015
Language: German
Faculty: Kriminologisches Repository
Department: Kriminologie
DDC Classifikation: 360 - Social problems and services; associations
Keywords: Baden-Württemberg , Kriminalität
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden alle (bekannten) Straftaten in Baden-Württemberg, einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche sowie die ermittelten Tatverdächtigen (TV) und Opfer erfasst. Einbezogen sind auch die von den Zollbehörden gemeldeten Rauschgiftdelikte. Nicht berücksichtigt werden in dieser Statistik die politisch motivierte Kriminalität, Verkehrsdelikte und Auslandsstraftaten („Tatortprinzip“). Die PKS ist eine Ausgangsstatistik, deren statistische Erfassung nach genau bestimmten „Regeln für die Fallerfassung“ und erst bei Abgabe des Vorgangs an die Staatsanwaltschaft erfolgt.

This item appears in the following Collection(s)