Wohnungseinbruch. Eine hypothesenprüfende Strukturanalyse (Teil II)

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/79819
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-798191
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-21215
Dokumentart: Report (Bericht)
Date: 2013
Language: German
Faculty: Kriminologisches Repository
Department: Kriminologie
DDC Classifikation: 360 - Social problems and services; associations
Keywords: Nordrhein-Westfalen , Einbruch
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle des Landeskriminalamtes NRW hat sich im Kontext von Forschungs- und Auswerteprojekten intensiv mit dem Phänomen Wohnungseinbruch beschäftigt. Im Rahmen einer hypothesenprüfenden Strukturanalyse wurden im Jahr 2012 zunächst Daten der Polizeilichen Kriminalstatistik untersucht. Auf Grundlage von Daten aus dem Kriminalitätsmonitor NRW wurde im Jahr 2015 anschließend ein Bericht mit Dunkelfelderkenntnissen zu dem Phänomen veröffentlicht. In den Jahren 2014 bis 2017 wurde zudem das europaweit umfangreichste Forschungsprojekt zum Thema Wohnungseinbruchsdiebstahl durchgeführt.

This item appears in the following Collection(s)