Die menschliche Freiheit und die Theodizeefrage

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/79750
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-797504
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-21148
Dokumentart: Studienarbeit
Date: 2018-01-11
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Philosophie
DDC Classifikation: 100 - Philosophy
Keywords: Theodizee , Leibniz, Gottfried Wilhelm , Stoa , Freiheit , Determinismus
Other Keywords: Theodizeefrage
Freedom
Determinate
Question of Theodizee
Stoa-Philosophy
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Theodizee erhielt durch Leibniz die geläufige Begrifflichkeit in der neueren Philosophie, wenngleich sich die stoische Philosophie schon im 1. vorchristlichen Jahrhundert mit denselben Fragen beschäfigte. Seither bewegt das Spannungsfeld zwischen menschenlichen Freiheit und Determinismus den philosophischen Diskurs, der sich an der Theodizeefrage entzündet hat. Für das vergleichende Verständnis der Philosophien von Leibniz und der Stoa ist die Oikaiosistheorie der Stoa von nachhaltiger Bedeutung.

This item appears in the following Collection(s)