Phänomenologie der gefährlichen und schweren Körperverletzung im öffentlichen Raum

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/79727
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-797274
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-21125
Dokumentart: Buch (Monographie)
Date: 2009
Language: German
Faculty: Kriminologisches Repository
Department: Kriminologie
DDC Classifikation: 360 - Social problems and services; associations
Keywords: Hamburg , Gefährliche Körperverletzung , Schwere Körperverletzung , Öffentlicher Raum
Other Contributors: Diehl, Jan-Domenik
Lieshoff, Tessa
Meier, Karl-Heinz
Speck, Carmen
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Vorrangiges Ziel der Analyse der KV SWP ist es, Erklärungen für den enormen Anstieg der Fallzahlen in den letzten zehn Jahren zu finden. Dabei soll neben dem Einfluss der Qualitätssicherungsmaßnahmen für das Hellfeld untersucht werden, inwieweit weitere Faktoren für die Fallzahlsteigerungen relevant sind. Weiterhin sollen Erkenntnisse der Dunkelfeldforschung zum bundesweiten Anstieg der Körperverletzungsdelikte für die Situation in Hamburg überprüft werden, sofern das durch polizeiliche Hellfeld-Daten möglich ist. Die Erkenntnisse der Untersuchung bilden eine Grundlage zur Bewertung bereits getroffener und ggf. neu einzuführender Maßnahmen zur Reduzierung der Fallzahlen von Körperverletzungsdelikten. Die Untersuchungsergebnisse verstehen sich als ein Hilfsmittel zur Optimierung polizeilicher Maßnahmenplanung bei der Strafverfolgung und Gefahrenabwehr.

This item appears in the following Collection(s)