Im wirtschaftlichen Abseits: Marktbesonderheiten und die Rolle von Stakeholder-Bailouts in der Restrukturierung von professionellen Fußballunternehmen

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.author Schmidt, Siemen
dc.date.accessioned 2017-12-19T07:59:39Z
dc.date.available 2017-12-19T07:59:39Z
dc.date.issued 2017-12-15
dc.identifier.issn 2196-0372
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/79437
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-794371 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-20835
dc.description.abstract Trotz anhaltend mangelhafter Profitabilitäts- und Renditefähigkeit von Klubs weist der Markt für professionellen Fußball in Europa eine hohe Überlebensrate der Wettbewerber vor. Es wird deutlich, dass besondere Finanzierungsbedingungen vorliegen, die eine Restrukturierung oder Sanierung beeinflussen. Erschwerend wirken Faktoren wie institutionelle, rechtliche Rahmenbedingungen wie beispielsweise die 50+1-Regel oder die DFL Lizenzierungsordnung, Einschränkungen der Liquiditätssicherung durch Mangel an veräußerbaren Assets und Working Capital oder das Vorliegen einer zusätzlichen Krisenform – der sportlichen Krise. Entscheidend erleichternd wirkt hingegen eine andauernde Bailout-Bewegung im Umfeld der Unternehmen entsprechend der too-popular-to-fail-Problematik. Dabei entwickeln sich Stakeholder von Fußballklubs aus diversen Gründen zu unterstützenden Finanziers in existenzbedrohenden Krisen. Es wird deutlich, dass außergewöhnlich viele Stakeholder ein entsprechendes Interesse an der finanziellen Rettung der Krisenorganisation aufweisen. Die Motivation zum Bailout in einer späten Krisenphase variiert dabei stark in Abhängigkeit von der angesprochenen Stakeholder-Gruppe. Interne Stakeholder werden zumeist durch das andauernde Risiko der Gefährdung der eigenen finanziellen Existenz zur Unterstützung incentiviert. Anreize für externe Stakeholder differieren in einer breiten Spanne zwischen altruistischer Unterstützung von Mäzenen bis hin zur Aufrechterhaltung regionalwirtschaftlicher Effekte in Kommunen und Städten. Aus der besonderen Stellung der Fußballunternehmen in der Krise geht hervor, dass die emotionale Komponente, das gesellschaftliche Interesse und weitere Eigenheiten des Sportmarktes das Verhalten der Anspruchsgruppen entscheidend verändert. Aus den Erkenntnissen der Untersuchung kann abgeleitet werden, dass der Stakeholder-Bailout ein durchaus sicheres Mittel der Sanierungsfinanzierung für Fußballunternehmen darstellt. Somit sind Liga- und Wettbewerbsorganisatoren ebenfalls angehalten eine strenge Regulierung zum Schutz der Integrität des Sports vor Hyperaktivität durchzusetzen. Nur so ist es möglich ein Unternehmen oder eine Restrukturierungsberührung im Sport verantwortungsbewusst mit Hilfe und nicht auf Kosten von Stakeholdern zu führen. de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podok de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Sport , Fußball de_DE
dc.subject.ddc 330 de_DE
dc.subject.other Soft Budget Constraints de_DE
dc.subject.other Bailout de_DE
dc.subject.other restructuring en
dc.subject.other Restrukturierung de_DE
dc.subject.other crises en
dc.subject.other Krisen de_DE
dc.subject.other bailout en
dc.subject.other soft budget constraints en
dc.title Im wirtschaftlichen Abseits: Marktbesonderheiten und die Rolle von Stakeholder-Bailouts in der Restrukturierung von professionellen Fußballunternehmen de_DE
dc.type Journal (Komplette Ausgabe eines Zeitschriftenheftes) de_DE
utue.publikation.fachbereich Sonstige/Externe de_DE
utue.publikation.fakultaet 9 Sonstige / Externe de_DE
utue.opus.portal sportmarketing de_DE
utue.publikation.source NACHSPIELZEIT - die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing ; 2017, 5 de_DE
utue.publikation.noppn yes de_DE
utue.publikation.reihenname NACHSPIELZEIT - Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing de_DE
utue.publikation.zsausgabe 2017, 5
utue.publikation.erstkatid 2720821-7

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record