Stentbeschichtung mit Shikonin zur Restenoseprophylaxe nach Angioplastie in der infrarenalen Aorta abdominalis beim weißen Neuseelandkaninchen-Modell

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/78631
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-786318
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-20029
Dokumentart: Dissertation
Date: 2017
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Medizin
Advisor: Wiesinger, Benjamin (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2017-09-01
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Shikonin
Other Keywords: Stentbeschichtung mit Shikonin
Shikonin beschichteter Stent
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

In diesem Versuch wurden Stents mit Shikonin in drei Konzentrationen beschichtet und am Tiermodell der weißen Neuseelandkaninchen untersucht. Die Stents wurden in die infrarenale Aorta implantiert. Die Substanz Shikonin erzielte hierbei eine deutliche Reendothelialisierung, wohingegen dies bei DES mit Rapamycin und bei BMS nicht in vergleichbarem Ausmaß der Fall war.

This item appears in the following Collection(s)