Reduction Studies on Tungsten Hexachloride

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/72100
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-721002
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-13512
Dokumentart: Dissertation
Date: 2016-09-09
Language: English
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Chemie
Advisor: Meyer, H.-Jürgen (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2016-07-28
DDC Classifikation: 540 - Chemistry and allied sciences
Keywords: Cluster , Wolfram , Reduktion , Thermoanalyse , Röntgendiffraktometrie
Other Keywords: Wolfram Hexachloride
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Durch Reduktions Studien von Wolfram(VI)-Chlorid mit Übergangsmetallen wie Mangan, Eisen, Kobalt, Nickel und Kupfer konnten binäre W-Cl und ternäre M-W-Cl Systeme untersucht werden. Es konnte eine ganze Serie von neuen Verbindungen durch die Kombination von DSC und einzeln durchgeführten Reaktionen erhalten werden. Diese Studien beinhaltet eine Serie von Metallatom Interkalationen in die Schichtstruktur von Wolfram(VI)-Chlorid. Die Untersuchung der Reduktion von WCl6 mit nicht klassischen Reduktionsmittel wie Mn, Fe, Co, Ni und Cu zeigt großes Potential. Die thermische Analyse zeigt vielversprechende Resultate zur systematischen Untersuchungen auf dem Gebiet der Metallhalogenide hinsichtlich der strukturellen Reorganisation. Zusammenfassend konnte in den Studien der M-W-Cl Systeme gezeigt werden, dass eine signifikante Anzahl von thermisch metastabilen Verbindungen existiert. Diese Studien zeigen, dass bei der Reduktion eine Kaskade von Zwischenverbindungen entsteht bis ein thermodynamisch stabiles Produkt gebildet wird. Metastabile Verbindungen werden in explorativen Festkörper-Reaktionen ohne Hilfe von DSC-Messungen oftmals übersehen.

This item appears in the following Collection(s)