The Development of A New Mindfulness Based Intervention for Stress and Burnout Prevention for Healthy Population - The Mindful Self-Development Coaching (MSDC) Intervention

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/71929
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-719291
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-13341
Dokumentart: Dissertation
Date: 2016-08
Language: English
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Psychologie
Advisor: Hautzinger, Martin (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2016-06-30
DDC Classifikation: 150 - Psychology
Keywords: Stress , Burnout-Syndrom , Achtsamkeit , Aufmerksamkeit , Prävention , Entwicklung
Other Keywords: Burnoutprävention
Selbstentwicklung
achtsamkeitsbasierte Interventionen
mindfulness
mindfulness based intervention
Burnout
prevention
stress management
stress reduction
personal development
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Zusammenfassung Theorie: Stress und Burnout sind die zwei neuartigen Krankheiten, die nicht nur zu alarmierenden psychischen sondern auch zu physischen und ökonomischen Beeinträchtigungen führen. Die Achtsamkeitsbewegung bringt eine neue Perspektive zur Kognitiv Behavioristischen Therapie hinzu. Jüngst entwickelte achtsamkeitsbasierte Interventionen liefern vielversprechende Ergebnisse bei Stress- und Angstreduktion, bei der Prävention von Depressionsrezidiven, der Überwindung von Suchtverhalten und vielem mehr. Jedoch gibt es bislang keine spezifisch auf gesunde Menschen ausgerichtete Intervention für Selbstentwicklung und Burnoutprävention. Methode: Die neue Interventionsform heißt Mindful Self-Development Coaching (MSDC)- Intervention und hat eine innovative Struktur: fünf zweiwöchige Ganztagessitzungen innerhalb einer achtwöchigen Periode. Die Intervention wurde mit insgesamt 85 Teilnehmern (Altersdurchschnitt= 30.04, SD=8.03, Altersspektrum=19-61, weiblich 66%) sechs mal wiederholt und jedes Mal jeweils an drei Punkten des Prozesses (prä, post und followup) getestet. Für den Nachweis der Effektivität der MSDC-Intervention wurden mehr-dimensionale Messungen verwendet: Selbstbeurteilungsfragebögen, kognitive Tests und Verhaltensbeobachtung durch Dritte während eines stressreichen Assessment Centers. Ergebnis: Die MSDC-Intervention wurde sehr gut angenommen (Dropout-Rate 4.71%). Die Teilnehmer, im Vergleich zur Kontrollgruppe, gaben nach der Intervention an signifikant mehr Achtsamkeit und Selbstachtung und ebenso signifikant weniger Stress zu empfinden. Gleichzeitig waren sie konzentrationsfähiger, erfolgreicher im Lösen komplexer Probleme und sie wurden bei der Untersuchung der nonverbalen Aufzeichnungen, von unabhängigen Beobachtern als wesentlich sympathischer, freundlicher und selbstbewusster als vor der Intervention wahrgenommen. Diese neu etablierten Veränderungen zeigten sich ebenso auch noch bei dem drei Monate späteren Followup-Check als konsistent und nachhaltig. Die Teilnehmer, die mehr Zeit in das Achtsamkeitstraining daheim investierten, wurden ebenso als signifikant weniger gestresst eingeschätzt, als diejenigen, die daheim selten Zeit dafür investierten. Fazit: Die neu entwickelte MSDC -Intervention hat sich als erfolgreich erwiesen und könnte eine ideale Prävention gegen Burnout sein. Die drei innovativen Aspekte, zweiwöchige Ganztagesstruktur, die Kombination von Achtsamkeit und Selbstentwicklung und die Verwendung von Assessment Centern als Messmethode haben Vor- und Nachteile. Angesichts der Begrenzung von Zeit und Ressourcen und der methodologischen Unvollkommenheit bei der vorliegenden Untersuchung, ist es dennoch nötig die Intervention im realen Berufsalltag für die Bedürfnisse der konkreten Arbeitsplätze und des Burnouts maßgeschneiderten Maßeinheiten und Messmethoden zu untersuchen, um eine validere Aussage machen zu können.

Abstract:

Abstract Theory: stress and burnout are the two modern diseases with alarming damages not only psychologically, but also physically and economically. The new movement of mindfulness gives a fresh perspective to the cognitive behavior therapy. Recently developed mindfulness based interventions provide promising results on stress and anxiety reduction, depression relapse prevention, addictive behavior elimination, and many more. However, there is no specially designed intervention with focus on self-development and burnout prevention for the healthy population. Method: the new intervention is named Mindful Self-Development Coaching (MSDC) program with an innovative structure - 5 biweekly full day sessions for a complete 8-weeks period. It has been tested and replicated 6 times with a total of 85 participants (age mean=30.04, SD=8.03, range=19-61, female 66%) at three time points (pre-, post and followup). Multidimensional measurement was used to test the effectiveness of the MSDC intervention: self-report questionnaires, cognitive tests and third person behavioral observation at Assessment Centers (ACs) as high-stake social evaluation. Results: the MSDC intervention was well received (dropout rate 4.71%). Participants, in comparison with the control group after the intervention reported to be significantly more mindful and compassionate towards themselves, also perceived significantly less stress. At the same time, they were better able to concentrate, more successful in solving complex problems, they were also perceived by independent observers as more sympathetic, friendly and more aware of themselves from nonverbal cues than before the intervention. Those newly established changes were also consistent and sustainable at the three months followup check. Among the participants, those who invested more time in mindful practice at home were also perceived significantly less stressed than those who rarely did any homework. Conclusion: the newly developed MSDC intervention was proven to be successful and could be an ideal prevention for burnout. The three innovative aspects, biweekly full day structure, combination of mindfulness and self-development plus use of ACs as measurement tool, have both advantages and disadvantages. However, due to limited time, resources and methodological imperfections of the current study, it needs to be further testified in real life with tailor-made measurements to burnout and the needs of the workplace.

This item appears in the following Collection(s)