Context and Composition: How Presuppositions Restrict the Interpretation of Free Variables

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/67214
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-672143
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-8634
Dokumentart: Dissertation
Date: 2015
Language: English
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
5 Philosophische Fakultät
Department: Anglistik, Amerikanistik
Advisor: Beck, Sigrid (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2014-12-19
DDC Classifikation: 400 - Language and Linguistics
420 - English and Old English
430 - Germanic languages; German
490 - Other languages
Keywords: Semantik , Linguistik , Syntax , Deutsch , Englisch , Samoanisch , Polynesische Sprachen , Kontext , Vergleich
Other Keywords: Sprachvariation
Vergleichskonstruktionen
Situationssemantik
Präsupposition
Kontextabhängigkeit
Context Dependency
Crosslinguistic Variation
Presupposition
Situation Semantics
Comparison Constructions
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die vorliegende Dissertation untersucht die Semantik von Rahmensetzungskonstruktionen. Der theoretische Kernbeitrag der Arbeit besteht in der formalsemantischen Analyse dieser Rahmensetzungskonstruktionen: Sie führen eine Präsupposition über mögliche Auswertungssituationen ein, welche freie Variablen indirekt, aber dennoch auf systematische und kompositionale Weise in ihren Wertzuweisungen beschränkt. Der empirische Haupteitrag der Dissertation besteht in der sprachvergleichenden Betrachtung dieser Konstruktionen.

Abstract:

This dissertation develops a semantic analysis for frame-setting constructions, which operate at the interface between context and composition: Frame setters introduce a presupposition regarding the evaluation situation and thereby may restrict the interpretation of free variables.

This item appears in the following Collection(s)