Einfluss von Fluorid-Ionen auf die Dynamik der galvanischen Korrosion im System Titan-Implantat / Abutment / Suprakonstruktion (Titan / Titan und Titan / Co-Cr-Mo-Legierung)

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/64699
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-646991
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-6121
Dokumentart: Dissertation
Date: 2015
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
4 Medizinische Fakultät
Department: Zahnmedizin
Advisor: Geis-Gerstorfer, Jürgen (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2015-08-25
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Korrosion , Fluoride , Implantat , Galvanische Korrosion , Titan
Other Keywords: elektrochemische Rauschmessungen
fluoride
implant
corrosion
galvanic corrosion
titanium
electrochemical noise measurement
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Fluoridexposition im Rahmen der täglichen Zahnpflege kann das galvanische Korrosionsverhalten von Implantatmaterialien empfindlich beeinflussen. Von besonderem Interesse ist dabei die Dynamik der Reaktion auf eine spontane Fluoridexposition. Zur Untersuchung dieser Dynamik wurde die Reaktion der Kopplungen Ti/Ti und Ti/CoCrMo auf die Zugabe verschiedener Fluoridkonzentrationen sowohl im neutralen als auch im sauren Milieu mittels elektrochemischer Rauschmessungen aufgezeichnet. Anschließend erfolgten eine optische Oberflächenbewertung und eine Ermittlung des Massenverlustes an den Proben. Während sich Ti/CoCrMo nicht beeinflussen ließ, zeigte Ti/Ti – abhängig von pH-Wert und Fluoridkonzentration – Veränderungen im galvanischen Korrosionsverhalten. Diese reichten von einer temporären Beeinträchtigung der Passivierungsschicht mit anschließender Repassivierung bis zur aktiven Korrosion mit signifikantem Massenverlust. Aus den Untersuchungen folgt, dass bei Ti/Ti die Kombination von hoher Fluoridkonzentration und niedrigem pH-Wert zu vermeiden ist – insbesondere bei längerer Expositionsdauer. Dagegen ist Ti/CoCrMo gegenüber Fluoriden äußerst unempfindlich.

This item appears in the following Collection(s)