Europa auf dem "rechten" Weg? Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Europa

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/64179
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-641790
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-5601
Dokumentart: Buch (Monographie)
Date: 2011
Language: German
Faculty: Kriminologische Dokumentation
Department: Kriminologie
DDC Classifikation: 320 - Political science
Keywords: Europa , Rechtsradikalismus , Rechtspopulismus
ISBN: 978-3-86872-684-8
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Welche Gefahr geht also von der extremen Rechten aus? Wie geriert und organisiert sie sich in Europa und seinen Regionen? Welche Erscheinungsformen und Strategien lassen sich identifizieren und welche Gegenstrategien entwickeln? Welche Rolle spielen Politik und Zivilge sellschaft in der Arbeit gegen den Rechtsextremismus und welche nächsten Schritte sind nötig? Ist Europa auf dem „rechten“ Weg? Diese Leitfragen prägen die Beiträge dieses Sammelbandes und bestimmen zudem die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus, der sich die Friedrich-Ebert-Stiftung zutiefst verpfl ichtet fühlt. Das zentrale Projekt „Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus“ im Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung arbeitet daher seit vielen Jahren kontinuierlich zu Strategien für Demokratie und gegen Rechtsextremismus, bietet Dialogplattformen für Expert/innen und Engagierte aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft an und liefert mit seinen Studien und Publikationen regelmäßig Beiträge zum Fachdiskurs. Die internationale Dimension des Rechtsextremismus bildet seit 2009 eine eigene Arbeitslinie dieser Auseinandersetzung. In ihren Anstrengungen für eine europäische Debatte und Vernetzung wird die Friedrich-Ebert- Stiftung im Rahmen des XENOS-Sonderprogramms „Ausstieg zum Einstieg“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Europäischen Union und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. So konnten seit 2009 beispielsweise zwei internationale Großkonferenzen mit Expert/innen aus ganz Europa stattfi nden. Nachdem auf einer ersten Konferenz im November 2009 die Problemanalyse entlang einzelner Länder und Regionen Europas im Vordergrund stand, diente eine OPEN SPACE-Konferenz für Demokratie im November 2010 der Suche nach gemeinsamen gesellschaftspolitischen Antworten. Der vorliegende Sammelband bündelt die bei diesen Veranstaltungen gewonnen Erkenntnisse in Form von wissenschaftlichen Analysen über Erscheinungsformen und die Situation der extremen Rechten in unterschiedlichen Teilen Europas. Andererseits dokumentieren verschiedene Beiträge zudem die daraus folgenden Debatten und Schlussfolgerungen für die gesellschaftspolitische Auseinandersetzung. Die Abbildungen und Fotografi en in diesem Band veranschaulichen dabei zum Teil die Dramatik des Gegenstandes, dokumentieren jedoch außerdem das ausgeprägte Interesse und Bewusstsein sowie die Kreativität demokratischer Gegenwehr, wie wir sie auf unseren Konferenzen erleben. Mit dieser Publikation möchte das Projekt „Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus“ des Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung einen Beitrag zum fachlichen und gesellschaftspolitischen Diskurs über Rechtsextremismus als Gefahr für die Demokratien und Gesellschaften Europas leisten. Wir hoffen, hiermit konstruktive Impulse für die Arbeit gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus und für ein demokratisches und solidarisches Europa zu senden und wünschen eine interessante Lektüre.

This item appears in the following Collection(s)