Polizeiliche Kriminalstatistik 2011

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor Bundesministerium des Innern de_DE
dc.date.accessioned 2015-05-07T12:28:27Z
dc.date.available 2015-05-07T12:28:27Z
dc.date.issued 2012
dc.identifier.other 44364148X de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/63241
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-632412 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-4663
dc.description.abstract Die PKS ist eine sogenannte Ausgangsstatistik. Das bedeutet, dass in ihr nur die der Polizei bekannt gewordenen und durch sie endbearbeiteten Straftaten, einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche und der vom Zoll bearbeiteten Rauschgiftdelikte, bei Abgabe an die Staatsanwaltschaft erfasst werden. Nicht enthalten sind Staatsschutzdelikte, Verkehrsdelikte (mit Ausnahme der Verstöße gegen §§ 315, 315b StGB und § 22a StVG), Straftaten, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland begangen wurden, und Verstöße gegen strafrechtliche Landesgesetze, mit Ausnahme der einschlägigen Vorschriften in den Landesdatenschutzgesetzen. Die PKS enthält insbesondere Angaben über Art und Zahl der erfassten Straftaten, Tatort und Tatzeit, Opfer und Schäden, Aufklärungsergebnisse, Alter, Geschlecht, Nationalität und andere Merkmale der Tatverdächtigen. de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.subject.classification Polizei , Statistik , Kriminalität , Kriminalstatistik , Deutschland de_DE
dc.subject.ddc 360 de_DE
dc.title Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 de_DE
dc.title Die Kriminalität in der Bundesrepublik Deutschland de_DE
dc.type Journal (Komplette Ausgabe eines Zeitschriftenheftes) de_DE
utue.publikation.fachbereich Kriminologie de_DE
utue.publikation.fakultaet Kriminologische Dokumentation de_DE
utue.opus.portal kdoku de_DE
utue.publikation.source Polizeiliche Kriminalstatistik ; (2011) de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record