Home State Options to Control the Human Rights Records of TNCs Acting Abroad

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/56530
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-565304
Dokumentart: Dissertation
Date: 2014
Language: English
Faculty: 3 Juristische Fakultät
Department: Rechtswissenschaft
Advisor: Nettesheim, Martin (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2014-07-21
DDC Classifikation: 000 - Computer science, information and general works
320 - Political science
330 - Economics
340 - Law
380 - Commerce, communications and transportation
Keywords: Menschenrecht , World Trade Organization , Sanktion , Alien tort claims act , Globalisierung
Other Keywords: Transnationale Konzerne
Unternehmen
TNCs
ATCA
human rights
sanctions
WTO
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die vorliegende Dissertation in englischer Sprache untersucht die Möglichkeiten von Heimatstaaten, auf die Einhaltung von Menschenrechten im Ausland Einfluss zu nehmen, soweit ihre eigenen transnationalen Konzerne betroffen sind. Dabei werden verschiedene Möglichkeiten, Einfluss auf die eigenen Konzerne im Ausland und auf die Gaststaaten zu nehmen analysiert. Zum einen werden rechtliche Möglichkeiten vor nationalen und internationalen Gerichten, über Änderungen in nationalen (extraterritorialen) Gesetzen und Veränderungen im Völkerrecht untersucht. Als Beispiele werden hierfür Gesetze aus verschiedenen Rechtsordnungen typischer Heimatstaaten internationaler Konzerne herangezogen, z. B. die US-amerikanische Rechtsprechung zum Alien Tort Claims Act (ATCA). Zum anderen werden die politischen Möglichkeiten der Einflussnahme beleuchtet, die positive wie negative Sanktionen, aber auch Handelsbeschränkungen umfassen, wobei bei letzteren die Vereinbarkeit mit WTO-Recht im Vordergrund der Untersuchung steht. Durch die Untersuchung dieser ganz verschiedenen Methoden wird ein neuer Einblick in die Mannigfaltigkeit menschenrechtlicher Problemlösungen gewährt. Außerdem wird durch die Beschränkung der Arbeit auf die Konstellation der Einflussnahme auf eigene Konzerne im Ausland deutlich, dass die üblichen Herausforderungen extraterritorialer Maßnahmen und Maßnahmen mit extraterritorialer Wirkung in diesem Kontext überwunden werden können.

Abstract:

This dissertation, written in English, examines the options of home state to control the human rights records abroad, as far as their own TNCs abroad are concerned. In doing so, different possible ways to control TNCs and guest states are analyzed. On the one hand legal options of domestic and international courts and (extraterritorial) domestic legislation as well as changes in public international law are examined. Examples are taken from different legal orders, for example the case law on the US American Alien Tort Claims Act (ATCA). On the other hand, political options, containing positive as well as negative sanctions and also trade restrictions are focused on. Concerning trade restrictions, their compatibility with WTO law is the main issue of the enquiry. By covering these very different options, the dissertation shows that there are manifold ways to solve human rights issues. Furthermore, by dealing with the different possible measures in the limited and confined situation of home state TNCs acting abroad, the work also illustrates that most challenges usually faced when applying extraterritorial measures or measures with extraterritorial effect can be overcome.

This item appears in the following Collection(s)