Betrieblicher Umweltschutz in Indien - Herausforderung für internationale Umweltmanagementberatung

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-65142
http://hdl.handle.net/10900/49757
Dokumentart: Masterarbeit
Date: 2011
Source: Global Studies Working Papers of the Tübingen Institute of Geography ; 4
Language: German
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Geographie, Geoökologie, Geowissenschaft
DDC Classifikation: 550 - Earth sciences
Keywords: Umweltbezogenes Management , Indien
Other Keywords: Umweltmanagement , Umweltschutz , Umweltberatung , Betrieblicher Umweltschutz
Consulting , Environmental Consulting , Environmental Management , India , Environmental Protection
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Steigende Rohstoffpreise, gesetzliche Vorgaben und Kundenanforderungen machen es für indische Industrieunternehmen zunehmend erforderlich, Ressourcen effizient einzusetzen und die Umweltbelastung systematisch zu reduzieren. Viele Unternehmen sind dabei auf externes Know-how angewiesen, sodass der indische Markt für deutsche Umweltberatungsunternehmen eine lukrative Chance bietet. Doch mit welchen Herausforderungen müssen Umweltberatungsunternehmen in Indien rechnen? In der vorliegenden Arbeit wird beleuchtet, wie der umweltrelevante, soziale und räumlich-relationale Kontext der indischen Industrieunternehmen die Umweltberatung beeinflusst. Dazu wurden im Rahmen der empirischen Erhebung Industrieunternehmen sowie weitere Experten in Bangalore und Pune befragt, die an einem deutsch-indischen Ressourcen- und Energieeffizienznetzwerk teilnehmen. Entsprechend der gestellten Forschungsfragen ist die empirische Erhebung in ein Theoriegebäude eingebettet, welches die umweltbezogene Wirtschaftsgeographie, die relationale Wirtschaftsgeographie sowie die „Proximity“-Debatte kombiniert.

Abstract:

Rising commodity prices, government regulations, and customer requirements push Indian industrial enterprises to use resources more efficiently. However, most of these companies have to access external know-how to improve their environmental performance. Thus, the Indian market offers an opportunity for international environmental consultancies. What challenges can German-based environmental consultancies expect when entering the Indian market? The aim of this study is to highlight the environmental, social, and spatial context of Indian industries regarding their requirements for international environmental consulting services. The study is based on interviews with industrial companies and other experts in Bangalore and Pune who participate in an “Indo-German resource and energy efficiency network”. The survey is incorporated into a theoretical framework, which combines the environmental economic geography, the relational economic geography as well as the proximity debate.

This item appears in the following Collection(s)