Identifizierung GFP-markierter und neuromuskulär lokalisierter Proteine und Charakterisierung von Charybde, einem neu entdeckten synaptischen Translationsregulator in Drosophila melanogaster

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-31948
http://hdl.handle.net/10900/49125
Dokumentart: Dissertation
Date: 2007
Language: German
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Sonstige - Biologie
Advisor: Schuster, Christoph M. (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2007-09-26
DDC Classifikation: 570 - Life sciences; biology
Keywords: Taufliege , Neuronale Plastizität , In vivo , Grün fluoreszierendes Protein , Proteinsynthese
Other Keywords: Charybde , Neuromuskuläre Endplatte
Fruitfly , Neuromuscular junction , GFP fusion protein , Charybde , Translation
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die vorliegende Studie befaßt sich mit der Suche und Identifizierung neuromuskulär lokalisierter Proteine in Drosophila melanogaster mit Hilfe einer P-Element basierten "GFP protein trap"-Strategie. Die Verwendbarkeit der identifizierten GFP-Fusionsproteine für in vivo-Studien erfahrungsabhängiger dynamischer Veränderungen an neuromuskulären Endplatten wird untersucht. Der zweite Teil der Studie charakterisiert die Funktion Charybdes (eines der identifizierten GFP-Fusionsproteine) im Kontext der Entwicklung der neuromuskulären Endplatte. Konsistent mit einer regulatorischen Funktion im TOR-Signalweg hat Charybde einen Einfluß auf die Größe der neuromuskulären Endplatte und auf die Boutonmorphologie. Diese Veränderungen korrelieren mit einem veränderten larvalen Laufverhalten. Charybde moduliert nicht-zellautonom die basale subsynaptische Proteinsynthese, hat aber keinen Einfluß auf die erfahrungsabhängige akute Induktion der synaptischen Translation.

Abstract:

The following study presents a P-element based GFP protein trap screen for proteins localized at the neuromuscular junction of Drosophila melanogaster. The usability of the identified GFP fusion proteins for in vivo studies of experience dependent dynamic changes at the neuromuscular junction is investigated. The second part of the study explores the function of Charybde (one of the trapped proteins) in the context of the development of the neuromuscular junction. Consistent with its role as a regulator of TOR-signaling Charybde has an influence on junction size and bouton morphology. These changes correlate with an altered walking behavior of larvae. Charybde modulates non-cell autonomously the basal subsynaptic protein synthesis, but does not effect the experience dependent acute induction of synaptic translation.

This item appears in the following Collection(s)