Wer fährt in Urlaub und wer nicht? Urlaubsverhalten im Blick der Tourismusforschung

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-61812
http://hdl.handle.net/10900/47941
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1974
Source: Der Bürger im Staat, Bd. 24, 1974, Weinmann, S. 174-181
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Empirische Kulturwissenschaft
DDC Classifikation: 390 - Customs, etiquette and folklore
Keywords: Urlaub , Tourismusforschung
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Zu den Eigentümlichkeiten unserer Zeit gehört das Massenreisen... Alle Welt reist. So gewiß in alten Tagen eine Wetterunterhaltung w a r , so gewiß ist jetzt eine Reiseunterhaltung. „Wo waren Sie in diesem Sommer? " heißt es von Oktober bis Weihnachten. „Wohin werden Sie sich im Sommer wenden?" heißt es von Weihnachten bis Ostern; viele Menschen betrachten elf Monate des Jahres nur als eine Vorbereitung auf den zwölften, nur als die Leiter, die auf die Höhe des Daseins führt. Um dieses Zwölftelswillen wird gelebt...; elf Monate muß man leben, den zwölften will man leben...

This item appears in the following Collection(s)