Will-Erich Peuckert (1985-1969)

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-55541
http://hdl.handle.net/10900/47832
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 2011
Source: Zeitschrift für Deutsche Philologie, Band 89, Heft 1, Erich Schmidt, Berlin, Bielefeld, München, 1970, S. 2-3
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Empirische Kulturwissenschaft
DDC Classifikation: 000 - Computer science, information and general works
Keywords: Deutsch , Literatur , Zeitschrift
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Wer jetzt, nach dem Tode von Will-Erich Peuckert, auf sein Lebenswerk zurückblickt, ist betroffen von der wuchernden Fruchtbarkeit seiner Ideen, von der Vielfalt seiner Entwürfe. Als 1955 für die Festschrift zu seinem 60. Geburtstag die Bibliographie publiziert wurde, kamen über 20 selbständige Bücher und weitere 10 Editionen zusammen, und seitdem ist noch ein gutes Dutzend weiterer Bücher von ihm erschienen. Dabei handelt es sich nicht um Bausteine zu einem einzigen Mosaik, das sich bequem zusammensetzen ließe, sondern oft und oft um Ansätze, Neuanfänge, Versuche. Auf einen stofflichen Generalnenner lassen sich diese Darstellungen nicht bringen; aber prinzipielle Gemeinsamkeiten lassen sich ablesen.

This item appears in the following Collection(s)