Hat das Lesen eine Zukunft?

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-53585
http://hdl.handle.net/10900/47811
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1982
Source: Buch und Bibliothek : BuB, 34 (1992)
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Empirische Kulturwissenschaft
DDC Classifikation: 020 - Library and information sciences
Keywords: Bibliothek , Prognose
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Der in Rumänien lebende deutschsprachige Dichter Horst Samson hat vor kurzem sein "Großes Poem von den Zungen der Zukünfte" veröffentlicht. Darin überbrückt er den kleinen Abstand, den das Lexikon zwischen Zukunft und Zunge macht, und kommt so zu halb amüsanten und halb nachdenklichen Kreuzungsexperimenten: Ich habe mir die Zukunft verbrannt - die Zukunft ist geschwollen - ich habe mir vor Wut auf die Zukunft gebissen - eine schwere Zukunft haben - seine Zukunft im Zaum halten - die Angst lähmte ihm die Zukunft - zukünfteln: die Zukunft rasch hin und her, nach vorn und wieder nach hinten bewegen - und so weiter.

This item appears in the following Collection(s)