Bundesländer und Regionalismus in der EG

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-50393
http://hdl.handle.net/10900/47754
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1988
Source: Bundesländer und Europäische Gemeinschaft : Vorträge u. Diskussionsbeitr. d. Verwaltungswiss. Arbeitstagung 1987 d. Forschungsinst. für Öffentl. Verwaltung bei d. Hochsch. für Verwaltungswiss., 1988, S.127-149
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Politikwissenschaft
DDC Classifikation: 320 - Political science
Keywords: Bundesstaat , Länder , Europäische Gemeinschaft
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Die Themenstellung trägt dem Umstand Rechnung, daß die Nationalstaaten nicht mehr länger als die einzigen und allein ausschlaggebenden „Bausteine" der Europäischen Gemeinschaft angesehen werden können, daß vielmehr der EG-Integrationsprozeß zur Herausbildung einer komplexeren Struktur geführt hat, die zu differenzierterer Betrachtungsweise, nämlich zur Berücksichtigung zusätzlicher Komponenten, zwingt. Im Verständnis der EG als Mehrebenensystem finden diese Gegebenheiten begrifflich ihren Ausdruck.

This item appears in the following Collection(s)