Tandem-Coaching. Kooperative lösungsorientierte Kurzberatung zwischen Führungskräften

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-44295
http://hdl.handle.net/10900/47699
Dokumentart: Dissertation
Date: 2009
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Erziehungswissenschaft
Advisor: Huber, G. L. (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2009-10-26
DDC Classifikation: 300 - Social sciences, sociology and anthropology
Keywords: Coaching , Kooperation , Innerbetriebliche Kooperation , Konfliktlösung , Problemlösen , Führungskraft
Other Keywords:
Coaching , Cooperation , Cooperative Problem Solving , Consulting , Management
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Das Tandem-Coaching-Konzept soll dazu beitragen, durch kooperative, lösungsorientierte und kurze Coaching-Gespräche mit einem Tandempartner realistische praxisnahe Handlungsalternativen zu entwickeln, deren Umsetzung in die tägliche Führungsarbeit zu planen, zu begleiten und positiv zu unterstützen und so den Transfer erarbeiteter alternativer Vorgehensweisen im Führungshandeln in den beruflichen Zusammenhang des Rat-suchenden zu sichern. Einleitend werden in dieser wissenschaftlichen Arbeit die theoretischen und methodischen Grundlagen des Coachings von der Entstehung des Coachingsbegriffs, der Abgrenzung zu benachbarten Beratungs- und Therapieformen, über die Qualifikationsanforderungen an einen Coach bis hin zum Nutzen und zur Wirkungsweise von Coaching aufgenommen. Im daran anschließenden Kapitel wird das, aus der Erfahrung von Einzelcoachings mit Führungskräften und auf der Basis des Handlungsmodells Subjektiver Theorien (Mandl & Huber, 1982), entstandene Konzept des Tandem-Coachings entwickelt. Das Tandem-Coaching-Konzept orientiert sich dabei weitestgehend an dem Kooperativen Beratungs-ansatz von Mutzeck (1997), der um Elemente aus der Lösungsorientierten Beratung (Bamberger, 2001), der Lösungsorientierten Kurzberatung (Wolters, 2000) und der Kruzzeittherapie (de Shazer, 2002) erweitert wurde. Das nächste Kapitel widmet sich dem Didaktischen Qualifikationskonzept, das allem voran die Vorraussetzungen für eine effektive Tandemarbeit und zur Veränderung von Führungs-handeln schaffen sollte. Es besteht in Anlehnung an das Sandwich-Prinzip (Wahl, 2001; Konrad & Traub, 2001) aus kollektiven und individuellen Lernphasen zwischen denen wechselseitig Coaching-Gespräche durchgeführt werden. In einer ersten Erprobungsphase von 2004-2006 mit zwei Gruppen von insgesamt zwölf Tandem-Coaches, die jeweils fünf 1,5-2-stündige Coaching-Gespräche durchführten, konnte über Interviews, Fragebögen und Handlungsrekonstruktionen mit der Weingartner Appraisal Legetechnik (Schlottke & Wahl, 1983) nachgewiesen werden, dass durch das Tandem-Coaching bei den gecoachten Führungskräften nachweislich Veränderungen im Führungshandeln auftreten und sich die Zusammenarbeit im Tandem unterstützend auf das lernende Individuum und dessen Führungspraxis auswirkt.

Abstract:

Through cooperative, problem solving oriented short-term coaching talks with a Tandem partner, the concept of coaching should contribute to develop realistic, close to the praxis alternative actions, to plan, accompany and support the implementation of those in the daily leadership, and consequently to assure the transference of the developed alternatives approaches in professional leadership related to advice searchers. Firstly, this scientific essay will include the theoretical and methodological basic principles of coaching before the origination of the term, the boundaries to close-related consulting and therapy forms, and from the required qualifications of a coach up to the usefulness and effectiveness of coaching. In the following Chapter, the concept of coaching will be developed as a combined result of the experience from individual leadership coaching sessions and subjective theories for operation models (Mandl & Huber, 1982). The next chapter is dedicated to the didactic concept of qualification, which should offer the primary conditions of an effective tandem work and determine the changes in the leadership’s attitudes. Conforming to the Sandwich-Principle (Wahl, 2001; Konrad & Traub, 2001), the qualification’s concept is composed of collective and individual learning phases, where, in between, alternating coaching-talks are conducted. Between 2004 and 2006, the first experimental phase included two groups of twelve tandem-coaches; each with a total of five conducted coaching-talks of one and half to two hours of duration. Through interviews, questionnaires, and behaviour reconstruction, it could be showed that through tandem-coaching verifiable changes in behavior occurred in leadership, and further, the cooperative work in tandem affected encouraging (positively) the person on process of learning and his/her leadership on the praxis.

This item appears in the following Collection(s)