Kinder und Jugendliche im Spannungsfeld der Massenmedien

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-43885
http://hdl.handle.net/10900/47680
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 1977
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Erziehungswissenschaft
DDC Classifikation: 370 - Education
Keywords: Jugend , Medien
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Das Wort Spannungsfeld wird oft nur als rhetorischer Trick verwendet, um müde Themen munter zu machen. Sollte angesichts des vorgegebenen Themas ein solcher Verdacht bestehen,so ist er leicht zu widerlegen durch die tatsächliche spannungsreiche Vielfalt der Themen, die in den folgenden Referaten und Diskussionskreisen behandelt werden: Der grüne Punkt - Rundfunkwerkstatt Erziehung - Fernsehvorschule - Femsehen im Kindergarten - Comics - der Starkult - Schlager - Jugendpresse - Werbung - Familienserien - Gewalt in den Massenmedien - all das bedeutet nicht nur für mich eine Warntafel mit begrenztem Halteverbot, weil ich mich in diesem übergreifenden Beitrag in keinem dieser Gebiete zu lange aufhalten darf, und es demonstriert auch nicht nur die Buntheit des Angebots der Tagung; diese Stichwörter illustrieren vielmehr eindrucksvoll die Realistik des Themas: Kinder und Jugendliche im Spannungsfeld der Massenmedien. Was so aufgezählt wird, ist ja nicht etwa eine bemühte Anhäufung, sondern eher eine reduzierte Auswahl. Was 14- oder 10- oder auch 6jährigen Tag für Tag begegnet, geht weit über diese Aufzählung hinaus.

This item appears in the following Collection(s)