Wie schädlich ist die Mindestbesteuerung? Steuerparadoxa in der Verlustverrechnung

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-18727
http://hdl.handle.net/10900/47373
Dokumentart: ResearchPaper
Date: 2003
Source: Tübinger Diskussionsbeiträge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ; 259
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Wirtschaftswissenschaften
DDC Classifikation: 330 - Economics
Keywords: Mindestbesteuerung , Verlustrechnung
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Der Beitrag ist wie folgt gegliedert: Nach einer Übersicht über die Literatur zur steuerlichen Verlustverrechnung in Abschnitt 2 werden die Entscheidungssituation in Abschnitt 3 und die grundsätzlich möglichen Wirkungen einer Mindestbesteuerung in Abschnitt 4 anhand einzelner deterministischer Zahlungsreihen aufgezeigt. Im Rahmen einer Monte-Carlo-Simulation soll in Abschnitt 5 geklärt werden, welche der möglichen Entscheidungswirkungen überwiegen dürften. Neben den Auswirkungen der Mindestbesteuerung auf die Rentabilität von Investitionsobjekten werden ihre Liquiditätseffekte untersucht. Abschnitt 6 thematisiert den Zusammenhang von Verlustverrechnung und Entscheidungsneutralität der Besteuerung. Eine Zusammenfassung in Abschnitt 7 stellt die Ergebnisse des Beitrags überblicksartig dar.

This item appears in the following Collection(s)