Grundwasser und Nachhaltigkeit - Zur Allokation von Wasser über Märkte

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-6995
http://hdl.handle.net/10900/47261
Dokumentart: Dissertation
Date: 2003
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Wirtschaftswissenschaften
Advisor: Cansier, Dieter
Day of Oral Examination: 2003-01-10
DDC Classifikation: 330 - Economics
Keywords: Grundwasser , Nachhaltigkeit
Other Keywords: Nachhaltigkeit , Grundwasser , Wassermarkt , Privatisierung
Sustainability , Ground water , Water market , Privatisation
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Gegenstand der Arbeit ist die Bewirtschaftung von Grundwasser unter dem besonderen Aspekt der Nachhaltigkeit. Bestehende Ansätze für eine nachhaltige Wasserwirtschaft werden aufgegriffen, weiterentwickelt und Schlussfolgerungen für die Grundwasserpolitik gezogen. Die Untersuchung umfasst auch die Diskussion über die Liberalisierung und Privatisierung des Wassermarktes in Deutschland. Insbesondere wird untersucht, ob Wassermärkte mit einer nachhaltigen Wasserwirtschaft vereinbar sind und welche staatlichen Rahmenbedingungen erforderlich sind, Nachhaltigkeit im Umgang mit Grundwasser zu sichern. Die Arbeit greift ein in der ökonomischen Literatur vernachlässigtes Thema auf und geht über die übliche ökonomische Effizienzbetrachtung von Wassermärkten hinaus.

Abstract:

Subject of this thesis is ground water management under special consideration of sustainability. Existing concepts for a sustainable use of water resources are applied and further developed for the sustainable use of ground water resources. The study includes the discussion about liberalisation and privatisation of the German water market. It is analysed whether markets for water are compatible with the concept of sustainable use of water resources and what kind of political and legal framework would be necessary to make water markets abide by the principle of sustainability. As this topic has not received much attention in economic literature so far the present study provides a new perspective on how to look and to analyse ground water management beyond the economic efficiency criterion.

This item appears in the following Collection(s)