Soziale Arbeit und Sozialmanagement : Von der produktiven Potenz eines schwierigen Verhältnisses

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-5821
http://hdl.handle.net/10900/47251
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 2002
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Sonstige - Sozial- und Verhaltenswissenschaften
DDC Classifikation: 360 - Social problems and services; associations
Keywords: Wohlfahrtsverband , Sozialeinrichtung / Management , Sozialverwaltung , Kommunale Sozialpolitik , Sozialarbeit
Other Keywords: Wohlfahrtspluralismus , neue Steuerung , welfare mix , Qualitätsentwicklung , Sozialmanagement
quality management , social management , new public management , welfare mix ,
License: xmlui.dri2xhtml.METS-1.0.item-dc-rights_value_ubt-nopod
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Der Aufsatz entwickelt einen programmatischen Begriff von Sozialmanagement, der sozial und pädagogisch anschlussfähig ist. Er relativiert die Kritik von Sozialmanagement als nur praxeologischem Konstrukt und hebt das Potenzial hervor, das in der Perspektive auf tatsächlichen Wirkungen liegt. Er relativiert die Kritik an aus der Ökonomie stammenden Perspektiven und 'managerialism' und zeigt die Bezugsmöglichkeiten zu genuin sozial und pädagogisch verorteten Diskursen auf, die allerdings erst noch dynamisch programmatisch ausbuchstabiert werden müssen. Er hebt das Merkmal Qualitätsorientierung als unbequemes aber nötiges Element fachlicher und sozialpolitischer Kritik an sozialen Diensten hervor, das durch den Fokus Sozialmanagement sinnvoll befördert werden kann. Er grenzt sich gegen einen technologischen Management-Begriff ab und setzt auf soziale und kommunikative Prozesse in lernenden Organisationen. Er hebt schließlich einerseits die Arbeitsmarktchancen hervor, die Soziale Arbeit durch produktive Aneignung von Sozialmanagementperspektiven hat, andererseits die alternativlose Beschäftigung mit Sozialmanagement im Kontext des galoppierenden Umbaus der Sozialpolitik in der Perspektive des welfare mix. Kurzfassung

Abstract:

Social management is discussed as challenging concept for social workers and social services. The contribution develops the outline of a specific programmatic debate in this field. In times of changing welfare systems and basic questions to the efficacy and efficiancy of social services it has dynamic and important potentials - e.g. in the context of the orientation on quality, on explicit effects - to adapt the methods and orientations of the professionals. Short version

This item appears in the following Collection(s)